Sie sind hier: Home > Politik >

Urteil im Gesellschafter-Streit bei Hannover 96 verschoben

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Urteil im Gesellschafter-Streit bei Hannover 96 verschoben

21.11.2017, 14:08 Uhr | dpa

Urteil im Gesellschafter-Streit bei Hannover 96 verschoben. Landgericht in Hannover

Ein Wegweiser steht vor dem Landgericht in Hannover. Foto: Hauke-Christian Dittrich (Quelle: dpa)

Das Landgericht Hannover hat das Urteil in dem Gesellschafter-Streit beim Fußball-Bundesligisten Hannover 96 verschoben. Am 20. März solle zunächst noch mal mündlich verhandelt werden, sagte ein Gerichtssprecher. Die Urteilsverkündung war ursprünglich für den (heutigen) Dienstag geplant.

Bei dem Streit will Matthias Wilkening als langjähriger Mitgesellschafter der Hannover 96 Sales & Service GmbH erreichen, dass ihm Gewinn anteilig ausgezahlt werden. Die anderen Gesellschafter - 96-Boss Martin Kind, Gregor Baum und Dirk Roßmann - wollen hingegen, dass das Geld im Club bleibt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017