Sie sind hier: Home > Politik >

Bestand der Großtrappen erholt sich langsam

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tiere  

Bestand der Großtrappen erholt sich langsam

03.12.2017, 09:58 Uhr | dpa

Bestand der Großtrappen erholt sich langsam. Großtrappen

Eine ausgewilderte junge Großtrappe in den Belziger Landschaftswiesen. Foto: Thomas Schulze/Archiv (Quelle: dpa)

Der Bestand der bedrohten Großtrappen in Sachsen-Anhalt erholt sich langsam. Noch gebe es aber keinen Grund zur Entwarnung, berichteten Umweltministerium und Tierschützer. Nach Angaben des Fördervereins Großtrappenschutz leben nach jüngsten Erhebungen 80 der Vögel im Fiener Bruch an der Grenze zu Brandenburg. Nach wie vor würden jedes Jahr Jungtiere ausgewildert, um den Bestand zu stabilisieren, sagte Henrik Watzke vom Förderverein der Deutschen Presse-Agentur. Damit sich der Bestand selbst erhalte, müssten pro Jahr 20 Jungvögel flügge werden. Derzeit seien es nur fünf bis zehn. Großtrappen wiegen bis zu 15 Kilogramm und gelten als schwerste flugfähige Vögel der Welt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017