Sie sind hier: Home > Politik >

Usedoms Norden bekommt Sturmflutschutz

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Umwelt  

Usedoms Norden bekommt Sturmflutschutz

05.12.2017, 11:18 Uhr | dpa

Usedoms Norden bekommt Sturmflutschutz. Das Ortseingangsschild von Peenemünde

Das Ortseingangsschild von Peenemünde. Foto: Stefan Sauer/Archiv (Quelle: dpa)

Der Norden der Insel Usedom erhält einen neuen Sturmflutschutz. Am Freitag startet Umweltminister Till Backhaus (SPD) symbolisch den Bau einer knapp 300 Meter langen Hochwasserschutzanlage. Die Ufermauer ist Teil einer geplanten Ringeindeichung von Peenemünde, wie das Umweltministerium am Dienstag mitteilte. Zusammen mit einem Riegeldeich vor Karlshagen soll das Sturmflutschutzsystem den Norden der Insel mit den Orten Peenemünde, Karlshagen, Trassenheide und Zinnowitz vor sehr schweren Sturmfluten schützen. Die Gesamtkosten betragen laut Ministerium 16 Millionen Euro.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017