Sie sind hier: Home > Politik >

Schule bleibt wegen möglicher E-Mail-Drohung geschlossen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kriminalität  

Schule bleibt wegen möglicher E-Mail-Drohung geschlossen

06.12.2017, 13:49 Uhr | dpa

An einer Schule in Freudenstadt ist wegen einer möglichen Drohung gegen einen Lehrer der Unterricht ausgefallen. Die Schulleitung der gewerblich-technischen Heinrich-Schickhardt-Schule und die Polizei hatten in der Nacht eine mögliche Drohung per E-Mail erhalten, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Darin habe sich jemand als Schüler ausgegeben und angekündigt, "etwas" gegen einen Lehrer unternehmen zu wollen. Eine Bedrohung konnte vor Ort zwar nicht festgestellt werden, die Schüler wurden aber trotzdem nach Hause geschickt. Die Ermittlungen der Polizei zu dem Verfasser der E-Mail liefen zunächst noch.

Bereits Ende November waren Amokdrohungen per E-Mail bei Schulen in Schramberg (Kreis Rottweil) und Offenburg sowie bei einer Klinik in Winnenden (Rems-Murr-Kreis) eingegangen. Einen Zusammenhang der Drohung in Freudenstadt sieht die Polizei derzeit nicht.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017