Sie sind hier: Home > Politik >

Unbekannte töten Straußenhenne

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kriminalität  

Unbekannte töten Straußenhenne

07.12.2017, 13:48 Uhr | dpa

Unbekannte töten Straußenhenne. Eine Straußenhenne

Eine Straußenhenne. Foto: Bernd Settnik/Archiv (Quelle: dpa)

Unbekannte haben auf einer Straußenfarm im Kreis Gifhorn eine Straußenhenne getötet und versucht, das 150 Kilogramm schwere Tier mit einem Auto wegzuschaffen. Da die Täter am späten Mittwochabend aber gestört wurden, ließen sie den Vogel auf der Straße zurück und flüchteten, teilte die Polizei mit. Gewaltsam hatten die Täter sich zunächst Zutritt zu dem umzäunten Gelände der Farm in Schönewörde verschafft. Dort töteten sie den Vogel und schleiften ihn über eine Strecke von 50 Metern über die Straße. Da sie von Zeugen gestört wurden, suchten sie ohne ihre Beute das Weite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017