Sie sind hier: Home > Politik >

Statistik: Sachsen schmeißen weniger in die Mülltonne

...

Abfall  

Statistik: Sachsen schmeißen weniger in die Mülltonne

22.12.2017, 09:19 Uhr | dpa

Statistik: Sachsen schmeißen weniger in die Mülltonne. Mann schüttet Abfall in einen Mülltonne

Mann schüttet Abfall in einen Mülltonne. Foto: Frank Rumpenhorst/Archiv (Quelle: dpa)

Die Sachsen erzeugen immer noch weniger Abfall als der durchschnittliche Bundesbürger. Im Jahr 2016 wurden im Freistaat rund 1,35 Millionen Tonnen Haushaltsabfälle produziert, das sind 330 Kilogramm pro Kopf, gab das Umweltministerium bekannt. In Deutschland waren es statistisch gesehen insgesamt 462 Kilogramm. "Der beste Abfall ist aber der, der gar nicht erst entsteht", sagte Umweltminister Thomas Schmidt (CDU). Vor allem Lebensmittel würden noch zu oft in der Tonne landen. Im Schnitt musste jeder Sachse im Berichtsjahr für die Abfallentsorgung 54 Euro zahlen - 1,04 Euro pro Woche.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018