Sie sind hier: Home > Politik >

Kommunen kassieren 30 Millionen Euro von Verkehrssündern

...

Verkehr  

Kommunen kassieren 30 Millionen Euro von Verkehrssündern

17.02.2018, 08:59 Uhr | dpa

Kommunen kassieren 30 Millionen Euro von Verkehrssündern. "Knöllchen"

Ein "Knöllchen" steckt unter dem Scheibenwischer eines falsch geparkten Autos. Foto: Bernd Wüstneck (Quelle: dpa)

Die Landkreise und größeren Städte in Mecklenburg-Vorpommern haben im vergangenen Jahr zusammen rund 30 Millionen Euro durch Buß- und Verwarngelder für Verkehrsverstöße eingenommen. Spitzenreiter unter den Städten ist die Landeshauptstadt Schwerin mit 2,27 Millionen Euro Einnahmen, bei den Kreisen Ludwigslust-Parchim mit 5,5 Millionen Euro, wie eine dpa-Umfrage ergab. Die kleinsten Summen verzeichneten jeweils die Hansestadt Greifswald (817 000 Euro) und Nordwestmecklenburg (zwei Millionen Euro). Nicht berücksichtigt wurden Wismar und der Kreis Vorpommern-Rügen, die keine Zahlen lieferten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018