Sie sind hier: Home > Politik >

Leipzig und der Schnee: Winter bremst Bahnen und Buchmesse

...

Literatur  

Leipzig und der Schnee: Winter bremst Bahnen und Buchmesse

18.03.2018, 17:18 Uhr | dpa

Leipzig und der Schnee: Winter bremst Bahnen und Buchmesse. Buchmesse Leipzig 2018

Besucherinnen der Leipziger Buchmesse. Foto: Jens Kalaene (Quelle: dpa)

"Verspätung etwa 60 Minuten", "Verspätung etwa 140 Minuten": Die Anzeigetafeln am Leipziger Hauptbahnhof verhießen am Samstag nichts Gutes. Stundenlang war in der Nacht Schnee gefallen, Weichen ohne Heizung froren ein, Räumkommandos kämpften gegen Schneeverwehungen.

Trotz des regen Schneetreibens herrschte im Bahnhofsgebäude eine gewisse Gelassenheit. "Natürlich wollen die Leute wissen, wann sie an ihr Fahrtziel kommen", sagte ein Mitarbeiter der Bahn, der seit zwei Stunden kostenlos heiße Getränke an wartende Fahrgäste austeilte. Doch böse Worte blieben weitestgehend aus.

"Wie komme ich jetzt nach Tübingen?" oder "Wann fährt mein Zug nach München?" - beim besten Willen konnten die Mitarbeiter am Servicepunkt der Bahn nicht sagen, wann der Verkehr wieder aufgenommen werden sollte. Fern- und Nahverkehr waren gleichermaßen betroffen.

Erst am Samstagnachmittag waren die die Weichen von Schnee und Eis so weit befreit, dass der Verkehr auf dem Hauptbahnhof wieder ins Rollen kam. Doch es war Geduld gefragt: Kinder- und Jugendbuch-Bloggerin Stefanie Leo etwa musste fünf Stunden auf die Abfahrt ihres IC warten.

Vor dem Bahnhof drängten sich bei eisigem Wind die Menschen an der zentralen Haltestelle der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB). Am Gleis 1, wo die Straßenbahnen zur Buchmesse abfuhren, war kaum ein Durchkommen. "Wegen der Witterungs- und Straßenverhältnisse in der Stadt Leipzig sowie im Umland ist bei den Bussen und Straßenbahnen der LVB der Fahrplan außer Kraft gesetzt", teilten die Verkehrsbetriebe mit.

Schlangestehen war auch an den Taxiständen am Bahnhof angesagt. Die Fahrer der Funkdroschken konnten die Türen gar nicht schnell genug öffnen, so stark waren ihre Dienste an diesem Samstag gefragt. Wo an normalen Tagen immer um die zehn Taxen auf Fahrgäste warten, warteten jetzt die Fahrgäste darauf, aufgenommen zu werden.

Doch nicht jeder, der eines der begehrten Transportmittel ergattert hat, kam damit schneller ans Ziel: "Liebe Teilnehmer der #lbm18 Autorenrunde - mein Taxi steckt im Schnee und ich komme leider zu spät zu Euch! Verzeiht und flitzt schnell zu anderen Tischen!", twitterte die Buch-Expertin Karla Paul.

Christiane Munsberg vom Bertelsmann-Verlag flüchtete sich auf Twitter in Ironie: "In drei Tagen ist #Frühlingsanfang, @DB_Bahn herrscht Chaos: unsere Autoren und Moderatoren sitzen im Zug fest oder können nicht nach Hause fahren...".

Am Sonntag sah es dann tatsächlich eher nach Frühlingsanfang aus, strahlender Sonnenschein lag über der Stadt. Die Bahn meldete nur noch wenige Ausfälle, die Lage normalisierte sich. Dennoch: Der Wintereinbruch am Wochenende hat die Buchmesse sehr wahrscheinlich einen neuen Besucherrekord gekostet.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018