Sie sind hier: Home > Nachrichten > Panorama > Buntes & Kurioses >

Digitalradio stört Polizeifunk

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Digitalradio stört Polizeifunk

01.09.2011, 08:52 Uhr | dpa

Das neue Digitalradio DAB+ stört nicht nur bei vielen Fernsehzuschauern den ARD-Empfang, sondern auch den Funk von Polizei und Feuerwehr. "Das ist leider so", bestätigte eine Sprecherin des Landesamtes für zentrale polizeiliche Dienste in Duisburg.

Weitere Nachrichten und Links

Während sich das Problem bei Polizei und Feuerwehr im Alltag durch einen Kanalwechsel habe lösen lassen, sei die Lage bei Großeinsätzen prekär, wenn mehrere Kanäle benötigt würden.

Sender vorläufig abgeschaltet

Die Bundesnetzagentur hat deshalb den Betreiber des digitalen Radionetzes Media Broadcast aufgefordert, den Sender Dortmund bis zum kommenden Sonntag abzuschalten, um den Funkverkehr der Polizei während des dort geplanten Neonazi-Aufmarsches nicht zu stören. Das teilte das Deutschlandradio in Köln mit. In Dortmund werden am Samstag auch mehrere tausend Gegendemonstranten erwartet. Über das Digitalnetz sind unter anderem die Programme von Deutschlandfunk und Deutschlandradio zu empfangen.

"Eingriff in die Rundfunkfreiheit"

Die Sender verlangen von den Innenministerien der Länder eine kurzfristige Lösung des Problems. Die Abschaltung müsse ein Einzelfall bleiben. Ursache für mögliche Störungen seien die analogen Funkgeräte der Polizei. Für Deutschlandradio-Intendant Willi Steul stellt sich die Frage, ob die Aufforderung der Netzagentur, "nicht bereits ein Eingriff in die Rundfunkfreiheit ist".

Bei einem gestörten TV-Empfang könnten besser abgeschirmte Kabel Abhilfe schaffen, sagten Sprecher der Landesanstalt für Medien und der Verbraucherzentrale NRW in Düsseldorf. Kabelnetzbetreiber wie Unitymedia hätten auch einen kostenlosen Austausch der Kabel angeboten. Obwohl DAB+ per Antenne zu empfangen ist, stört es vielerorts den analogen Kabelempfang. Das Digitalradio sendet seit dem 1. August. Wie viele Fernsehzuschauer seitdem von Störungen betroffen sind, ist unklar.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
News-Video des Tages

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
19% MWSt geschenkt! Ihr Lieblingsmöbel entdecken
und sparen bei xxxlshop.de
Shopping
300 Minuten und 100 SMS in alle dt. Netze und 1000 MB
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
THEMEN VON A BIS Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017