Sie sind hier: Home > Panorama > Buntes >

Boeing-Dreamliner fliegt 2000 Kilometer mit Loch im Rumpf von Delhi nach Bangalore

...

Boeing erneut in der Kritik  

Dreamliner fliegt 2000 Kilometer mit Loch im Rumpf

15.10.2013, 15:36 Uhr | t-online.de

Boeing-Dreamliner fliegt 2000 Kilometer mit Loch im Rumpf von Delhi nach Bangalore. Ein Dreamliner von Boeing landet im indischen Bangalore ohne Rumpfplatte.  (Quelle: dpa)

Ein Dreamliner von Boeing landet im indischen Bangalore ohne Rumpfplatte. (Quelle: dpa)

Auf dem Weg von Delhi nach Bangalore hat ein Boeing-Dreamliner der Air India während des Fluges unbemerkt eine etwa zwei Quadratmeter große Rumpfplatte verloren. Trotzdem landete der Flieger laut Angaben mehrerer indischer Zeitungen völlig sicher am Flughafen in Bangalore, wo der Verlust der Platte von Angestellten des südindischen Flughafens entdeckt wurde.

An der Unterseite der Außenhaut klaffte nach Zeugenaussagen demnach ein riesiges Loch. Der Pilot und die rund 150 Passagiere bemerkten während des Fluges AI803 derweil nichts von dem Verlust. Ein Sprecher von Air India bestätigte gegenüber dem "Bangalore Mirror" den Zwischenfall. "Es gab aber keinen Notfall", sagte er.

Verlust des Bauteils während des Fluges?

Nach der Ankunft ließen die indischen Behörden umgehend die Pisten in Delhi und Bangalore absuchen, um zu sehen, ob die Rumpfplatte beim Start oder bei einer harten Landung abgefallen war. Doch die Suche blieb ohne Erfolg. Nun wird vermutet, dass das vermisste Bauteil während des Fluges abfiel. Die indische Luftsicherheitsbehörde untersucht den Vorgang.

Unklar blieb, ob die Bodenplatte nicht fachgemäß installiert wurde. Normalerweise werden diese mit speziellen Nieten befestigt. Ein solches Loch im Rumpf hätte demnach eigentlich zu einem höheren Luftwiderstand und somit zu einem höheren Treibstoffverbrauch führen müssen.

Fluggäste dürfen nach neun Stunden Verspätung weiterfliegen

Air India ließ anschließend ein Ersatzpanel nach Bangalore fliegen und einbauen. Die Fluggäste konnten dann mit neunstündiger Verspätung starten. Die indische Staatslinie Air India fliegt den Dreamliner auf inländischen Strecken, aber auch auf internationalen Routen nach London, Frankfurt, Paris oder nach Australien. Das Flugzeug befinde sich bereits wieder im Einsatz, sagte ein Sprecher der Fluggesellschaft.

Boeing-Flieger offenbart immer mehr technische Probleme

Der Langstreckenflieger Dreamliner war in den vergangenen Monaten wegen technischer Probleme immer wieder in die Schlagzeilen geraten. Nur zwei Tage vor dem jetzt bekannt gewordenen Zwischenfall hatte ein Dreamliner auf dem Flug von Moskau nach Tokio wegen einer defekten Toilettenspülung umdrehen müssen. Zusätzlich gab es Probleme mit den Heizgeräten für die Speisen.

Ursache für die Probleme sei wohl das Elektrizitätssystem. Einen Zusammenhang mit den Batterien des Flugzeuges gebe es aber nicht.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Testangebot: Zwei Hemden Ihrer Wahl für nur 59,90 €.
bei Walbusch
Anzeige
Entdecken Sie Franziska Knuppe für BONITA
jetzt die neue Kollektion shoppen
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018