Startseite
Sie sind hier: Home > Nachrichten > Panorama >

Nachbarn halten toten Rentner für Halloween-Puppe

...

Los Angeles  

Nachbarn halten toten Rentner für Halloween-Puppe

19.10.2009, 10:30 Uhr | AFP

Bewohner eines Wohnblocks in Los Angeles haben ihren toten Nachbarn irrtümlich für eine Halloween-Puppe gehalten.

Nach Medienberichten saß der 75-Jährige mindestens drei Tage lang zusammengesunken und für alle Nachbarn gut sichtbar auf einem Balkonstuhl. Erst am Donnerstag habe ein Anwohner die Polizei alarmiert.

Wahrscheinlich Selbstmord

Den Berichten zufolge wies die schon verwesende Leiche des Rentners eine Einschussverletzung an der Schläfe auf. Die Polizei ging von Selbstmord aus.

Für Dekoration gehalten

Die Nachbarn gaben gegenüber Journalisten an, sie hätten die Polizei nicht "behelligen" wollen, weil sie die Leiche für Dekoration zu Halloween hielten. Zu dem Fest am 31. Oktober wimmelt es in den USA nur so von makaberen Verzierungen. Viele Häuser sind nicht nur mit beleuchteten Kürbissen, sondern auch mit Grabsteinen, Spinnennetzen, Hexen, Monstern und Skeletten dekoriert.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Video des Tages
Panne bei Abrissarbeiten 
Wie sollen die Arbeiter das ihrem Chef erklären?

Auch der Besitzer des geparkten Fahrzeugs wird nicht begeistert sein. Video

Anzeige
Tierisches Sorgenkind 
Kleiner Tiger kämpft im Brutkasten ums Überleben

Die neugeborene Wildkatze befindet sich in einem kritischen Gesundheitszustand. mehr

Drei-Tages-Wettervorhersage

Anzeige


Anzeige