Startseite
Sie sind hier: Home > Nachrichten > Panorama >

Boeing zerbricht bei Landung - Passagiere überleben

...

Boeing zerbricht bei Landung - Passagiere überleben

01.08.2011, 11:03 Uhr | dpa, dapd

 

Eine Boeing 737 mit insgesamt 163 Menschen an Bord ist bei der Landung im südamerikanischen Staat Guyana in zwei Teile zerbrochen. Die Maschine der Fluggesellschaft Caribbean Airlines schoss offenbar bei Regen über die Landebahn hinaus - der Chef der Fluggesellschaft, George Nicholas, sprach von einem "absoluten Wunder", dass alle Insassen überlebten.

"Es gab keine Todesopfer", teilte die Airline mit. Die meisten Fluggäste in der Boeing 737 blieben unverletzt, andere erlitten blaue Flecken und Knochenbrüche. Das zerstörte Flugzeug blieb auf einer abschüssigen Grasfläche stehen.

Maschine kam aus New York

Das Flugzeug vom Typ Boeing 737-800 verunglückte am Cheddi Jagan International Airport rund 40 Kilometer südlich der Hauptstadt Georgetown. Der Flughafen wurde vorübergehend gesperrt. Die Maschine mit der Flugnummer BW523 war nach Angaben von Caribbean Airlines in New York gestartet. Die Unglücksursache müsse noch untersucht werden, sagte die Sprecherin.

Guyana: Passagierjet bricht in zwei Teile (Foto: Reuters)

Wie durch ein Wunder überleben alle 163 Passagiere den Absturz.

Nach Medienberichten herrschten auf den einzigen internationalen Flughafen Guyanas schlechte Wetterbedingungen. An Bord der Maschine waren 157 Passagiere und sechs Crew-Mitglieder. Das Unternehmen Caribbean Airlines hat seinen Sitz in Trinidad und Tobago.

Erst Applaus, dann Schreie

Unter den Passagieren war auch die 41-jährige Geeta Ramsingh aus Philadelphia. Die Passagiere hätten schon begonnen für die Landung zu applaudieren, als die Schreie begannen, sagte sie. Sie selbst war offenbar nur leicht verletzt worden und hatte Abschürfungen und blaue Flecke an den Knien. Sie sei auf den Flügel gestiegen und dann auf einen Schotterweg außerhalb der Umzäunung der Landebahn gesprungen.

"Ich bin wütend darüber, dass niemand kam, um uns in der Dunkelheit zu retten", sagte sie. Einzig ein Taxifahrer sei erschienen, der von ihr 20 Dollar dafür verlangt habe, um sie zum Terminalgebäude zu fahren. Sie habe bezahlt. "Aber in Zeiten der Not verlangt man doch kein Geld für eine Fahrt", sagte Ramsingh, während sie auf einem Stuhl im Ankunftsbereich des Flughafens auf ihre Familie wartete. Es ist in 30 Jahren erst ihr zweiter Besuch in ihrer Heimat.

"Es war sehr angsteinflößend"

Sie habe gespürt, dass es eine harte Landung gewesen sei, sich zuerst aber nichts dabei gedacht, sagte die 42-jährige Adis Cambridge, die von einer kurzen Reise in die USA zurückkehrte. "Mir wurde klar, dass alles auf mir drauf lag, Menschen und Gepäck. Ich war die vorletzte Person, die in der Dunkelheit aus dem Flugzeug kam", sagte sie umringt von zwei jungen Kindern, die zum Flughafen gekommen waren, um sie abzuholen.

"Ich schlug mir meinen Kopf an der Decke an. Es war so angsteinflößend", sagte die Frau und beschrieb, wie sie über den Flügel hinauskletterte. Draußen seien Rettungskräfte mit Taschenlampen gewesen und hätten im Licht der Feuerwehrautos nach Überlebenden gesucht.

 
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Video des Tages
Virales Video 
Nordkorea empört: Kim Jong Un durch Kakao gezogen

Künstler lässt den Machthaber in unangemessenen Posen tanzen. Video

Erotische Bademode 2015 
Freie Sicht auf den Bauchnabel ist out

Die Fashion Week in Miami gibt den neuen Trend vor: Bauchfrei am Pool ist out. mehr

Drei-Tages-Wettervorhersage

Shopping 
Exzellenter Franzose mit Goldmedaille

10 Flaschen L'Excellence + 2 Gläser statt 93,90 € für nur 49,- €. Versandkostenfrei bei HAWESKO.

Anzeige


Anzeige