Startseite
Sie sind hier: Home > Nachrichten > Panorama >

Flugzeugunglücke: Chronik schwerer Flugzeugabstürze in den vergangenen Jahren

...

Chronik schwerer Flugzeugabstürze in den vergangenen Jahren

04.06.2012, 10:54 Uhr | dapd

 

Folgend eine Chronik schwerer Flugzeugabstürze in den vergangenen Jahren:

20. April 2012: In der Nähe der pakistanischen Hauptstadt Islamabad stürzt ein Flugzeug mit mehr als 100 Menschen an Bord bei der Landung ab.

2. April 2012: Bei einem Flugzeugabsturz in Sibirien kommen 31 Menschen ums Leben, zwölf weitere werden schwer verletzt. Die zweimotorige Maschine vom Typ ATR-72 stürzt kurz nach dem Start in der Stadt Tjumen auf ein Schneefeld.

7. September 2011: Beim Absturz eines russischen Passagierflugzeugs kommen 43 Menschen ums Leben, darunter zahlreiche Mitglieder eines Eishockey-Teams. Unter den Opfern ist auch der deutsche Nationalspieler Robert Dietrich.

28. Juli 2010: Beim Absturz eines Passagierflugzeugs nahe der Hauptstadt Pakistans, Islamabad, kommen alle 152 Insassen ums Leben.

10. April 2010: Die polnische Regierungsmaschine Tupolew Tu-154 stürzt bei dichtem Nebel kurz vor der Landung in der westrussischen Stadt Smolensk in einem Waldstück ab. Staatspräsident Lech Kaczynski und 95 weitere Menschen kommen bei dem Unglück ums Leben.

30. Juni 2009: Ein Airbus A310 der jemenitischen Fluggesellschaft Yemenia Air aus Paris stürzt vor den Komoren in den Indischen Ozean. Von den 153 Menschen an Bord überlebt nur ein zwölfjähriges Mädchen.

1. Juni 2009: Ein Airbus der Air France mit 228 Menschen an Bord verschwindet auf dem Weg von Brasilien nach Paris von den Radarschirmen. Alle Insassen, darunter 28 Deutsche, kommen ums Leben.

20. August 2008: Beim Start auf dem Madrider Flughafen Barajas zerschellt eine zweistrahlige MD-80 der spanischen Fluggesellschaft Spanair kurz hinter dem Rollfeld. Von den 172 Menschen an Bord überleben nur 19.

17. Juli 2007: Ein Airbus A320 der brasilianischen Fluggesellschaft TAM schießt nach der Landung in Sao Paulo über die Landebahn hinaus, kracht in eine Tankstelle und geht in Flammen auf. Über 190 Menschen kommen ums Leben.

 
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Video des Tages
Elfmeter genial verwandelt 
Spektakulärer Trickschuss landet im Tor

Ein polnischer Journalist zeigt hier ungeahnte Fähigkeiten. Video

Not macht erfinderisch 
Die Kunst, aus Insekten Säugetiere zu gestalten

Um die Entstehung dieser Volkskunst rankt sich eine Legende . mehr

Drei-Tages-Wettervorhersage

Shopping 
Die Doppel-Flat der Telekom: Jetzt zum Aktionspreis

Call & Surf Comfort bestellen und 6 Monate lang sparen! Jetzt Online-Vorteil sichern bei der Telekom.

Anzeige


Anzeige