Startseite
  • Sie sind hier: Home > Nachrichten > Panorama >

    Amnesty beklagt Diskriminierung von Muslimen in Europa

    ...
    t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

    Amnesty beklagt Diskriminierung von Muslimen in Europa

    24.04.2012, 10:53 Uhr | AFP

    Amnesty beklagt Diskriminierung von Muslimen in Europa. Auf dem Arbeitsmarkt haben Frauen mit Kopftuch schlechtere Chancen (Quelle: dpa)

    Auf dem Arbeitsmarkt haben Frauen mit Kopftuch schlechtere Chancen (Quelle: dpa)

    Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International beklagt eine weitreichende Diskriminierung von Muslimen in Europa. Wie die Organisation in einem aktuellen Bericht aufzeigt, reichen die Benachteiligungen vom Bildungssystem bis hinein in das Arbeitsleben.

    Der Bericht konzentriert sich auf Belgien, Frankreich, die Niederlande, Spanien und die Schweiz. Er wirft den Regierungen vor, die Diskriminierung zum Teil durch gesetzliche Bestimmungen mitzuverursachen.

    Kein Arbeitsplatz wegen Kopftuch

    Muslimische Frauen würden oftmals von Arbeitgebern wegen ihrer Kleidungsgewohnheiten nicht eingestellt, sagte der Amnesty-Experte für Diskriminierung, Marco Perolini. Mädchen würden wegen ihrer Kleidung am Besuch von Schulen gehindert. Muslimische Männer müssten wegen des Tragens von Bärten mit Benachteiligungen rechnen.

    Der Rechtsgrundsatz, dass die Religionszugehörigkeit keine Benachteiligung verursachen dürfe, erweise sich als wirkungslos, sagte Perolini. In einigen Ländern werde es Mädchen ausdrücklich verboten, Kopftücher zu tragen, in anderen werde der Bau von Moscheen behindert.

    Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion und in unserem Blog, der sich speziell mit der Kommentarfunktion befasst.

    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Anzeige
    News-Video des Tages
    Aus Labor befreit 
    156 Hunde erblicken zum ersten Mal das Tageslicht

    Die Vierbeiner wurden aus einem Versuchslabor im indischen Bangalore gerettet. Video


    Shopping
    tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
    THEMEN VON A BIS Z

    Anzeige
    shopping-portal