Startseite
Sie sind hier: Home > Nachrichten > Panorama >

Zehnjähriger stirbt beim Spielen in Ruine

...

Zehnjähriger stirbt beim Spielen in Ruine

28.04.2012, 20:26 Uhr | dpa

Zehnjähriger stirbt beim Spielen in Ruine. Rettungskräfte vor einer Ruine am am Ortsrand von Dillingen im Saarland: Beim Spielen in einem baufälligen Gebäude ist ein zehnjähriger Junge ums Leben gekommen.

Rettungskräfte vor einer Ruine am am Ortsrand von Dillingen im Saarland: Beim Spielen in einem baufälligen Gebäude ist ein zehnjähriger Junge ums Leben gekommen. (Quelle: dpa)

Dillingen (dpa) - Beim Spielen in einem baufälligen Gebäude ist ein zehnjähriger Junge am Samstag im Saarland ums Leben gekommen. Der Junge wurde bei Dillingen von herabfallenden Deckenteilen verschüttet, wie das Deutsche Rote Kreuz (DRK) und die Polizei am Samstag mitteilten.

Sein Spielkamerad hatte draußen gewartet und holte Hilfe. Polizei, Feuerwehr und Helfer des DRK konnten den Zehnjährigen aber nur noch tot bergen.

Das Gebäude am Ortsrand von Dillingen stand den Angaben zufolge schon länger leer. Nun wurde es abgesperrt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur genauen Unfallursache aufgenommen.

Liebe Leserin, lieber Leser, bei t-online.de können Sie die meisten Artikel kommentieren. Einige Themen sind allerdings nicht kommentierbar. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion. Weitere Hinweise finden Sie in unserer Netiquette. Wir danken für Ihr Verständnis.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Anzeige 
SofortKredit von CreditPlus

Die günstige Alternative zum teuren Dispokredit. Jetzt Angebot berechnen. Weiter

Video des Tages
Retter sind baff 
Befreite Schlange sorgt für faustdicke Überraschung

Zwei Männer schneiden das Reptil aus einem Netz und sind völlig aus dem Häuschen. Video



Anzeige