Startseite
Sie sind hier: Home > Nachrichten > Panorama >

Schweres Busunglück in Norditalien

...

Schweres Busunglück in Norditalien

07.05.2012, 10:36 Uhr | dpa

Schweres Busunglück in Norditalien. Bei dem schweren Unglück ist der Bus von der Fahrbahn abgekommen und in einen Kanal neben der Autobahn gestürzt.

Bei dem schweren Unglück ist der Bus von der Fahrbahn abgekommen und in einen Kanal neben der Autobahn gestürzt. (Quelle: dpa)

Padua (dpa) - Mindestens fünf Menschen sind am Samstag bei einem schweren Busunfall auf der Autobahn A13 in Norditalien ums Leben gekommen.

Der mit pensionierten Polizisten und deren Angehörigen besetzte Bus war aus noch ungeklärter Ursache bei Padua von der Fahrbahn abgekommen und in einen Kanal neben der Autobahn gestürzt. Zehn Menschen wurden verletzt, fünf davon schwerer, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa.

Der Bus sollte die mehr als 20 Insassen aus der Region Rom zu einem nationalen Carabinieri-Treffen in Norditalien bringen. An der Suche und Bergung beteiligten sich auch Taucher.

Liebe Leserin, lieber Leser, bei t-online.de können Sie die meisten Artikel kommentieren. Einige Themen sind allerdings nicht kommentierbar. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion. Weitere Hinweise finden Sie in unserer Netiquette. Wir danken für Ihr Verständnis.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Anzeige 
Wie die Geissens bei der Stromrechnung sparen

Hier Stromanbieter vergleichen und bis zu 300 Euro sparen! Jetzt vergleichen

Video des Tages
Abgekartertes Spiel 
Verkehrskontrolle nimmt unglaubliche Wende

Dass die Polizisten und ihr Mann unter einer Decke stecken, ahnt die junge Frau nicht. Video



Anzeige