Startseite
  • Sie sind hier: Home > Nachrichten > Panorama >

    Havarie auf der Mosel: Frachtschiff läuft bei Cochem auf Grund

    ...
    t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

    Havariertes Frachtschiff wieder frei

    22.11.2012, 13:50 Uhr | dpa

    Das havarierte Frachtschiff auf der Mosel ist wieder freigeschleppt worden. "Wir hätten das nicht gedacht", sagte ein Sprecher der Wasserschutzpolizei zur raschen Lösung des Problems.

    Das französische Schiff war flussabwärts auf ein entgegenkommendes Schiff getroffen. Beim Ausweichen steuerte der 36-jährige Schiffsführer zu weit zum Ufer. Bug und Heck liefen auf Grund.

    Der Havarist stellte sich quer und blockierte die Fahrrinne. "15 bis 20 andere Schiffe mussten warten", sagte der Polizeisprecher. Schließlich entschied ein Gutachter, vor einer Umladung der 1000 Tonnen Raps einen einfacheren Versuch zu starten. Dieser funktionierte: Ein niederländischer Schubverband mit zwei gekoppelten Schiffen schleppte den 85 Meter langen Havaristen frei.

    Zur Erkennung möglicher Schäden sollte das französische Schiff zu einer nahen Liegestelle bei Treis-Karden gebracht werden

    Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion und in unserem Blog, der sich speziell mit der Kommentarfunktion befasst.

    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail

    Shopping
    tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
    THEMEN VON A BIS Z

    shopping-portal