Startseite
Sie sind hier: Home > Nachrichten > Panorama >

Lawine reißt deutschen Skifahrer in den Tod

...

Lawine reißt deutschen Skifahrer in den Tod

21.12.2012, 16:11 Uhr | AFP

In den französischen Alpen ist ein 71 Jahre alter deutscher Skifahrer von einer Schneemasse verschüttet worden. Der Mann löste die Lawine aus, als er mit zwei Begleitern im Skigebiet Val d'Isère abseits der Piste fuhr, teilten die Rettungskräfte mit.

Einsatzkräfte konnten den Skifahrer zwar unter einer einen Meter dicken Schneedecke bergen; der 71-Jährige erlitt aber einen Herzstillstand und konnte nicht wiederbelebt werden.

Die beiden anderen Skifahrer wurden ebenfalls von der Lawine fortgerissen. Sie wurden aber nicht unter den Schneemassen begraben und blieben unverletzt. Das Schneebrett, das die Wintersportler in einer Höhe von 2700 Metern mitriss, hatte eine Größe von 200 mal 500 Metern.

Top-Nachrichten
Unsere wichtigsten Themen

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Video des Tages
Libysche Wüste 
Anwohner machen eine seltsame Entdeckung

Das Loch im Sand brodelt und dampft. Doch was könnte hinter diesem Phänomen stecken? Video

Hitze frei 
Blick in das Innere eines Lavastroms auf Hawaii

Seit mehr als vier Monaten ergießt sich die Lava des Vulkans Kilauea über die Insel. mehr

Drei-Tages-Wettervorhersage

Anzeige


Anzeige