Startseite
Sie sind hier: Home > Nachrichten > Panorama >

Massenkarambolage nahe Ulm: Drei Tote und 13 Verletzte

...

Drei Tote und 13 Verletzte bei Massenkarambolage

02.01.2013, 16:00 Uhr | dapd, dpa

Massenkarambolage nahe Ulm: Drei Tote und 13 Verletzte. Massenkarambolage bei Ulm (Quelle: dpa)

Auf der B 30 bei Ulm rasten insgesamt zwölf Autos ineinander (Quelle: dpa)

Bei einer Massenkarambolage auf der Bundesstraße 30 südlich von Ulm sind in der Silvesternacht drei Menschen ums Leben gekommen. 13 weitere wurden teils schwer verletzt, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Bei den Todesopfern handele es sich um ein Ehepaar im Alter von 80 Jahren aus Ulm sowie einen 20-Jährigen aus dem Kreis Biberach. Wie es zu dem folgenschweren Zusammenstoß von zwölf Autos kam, blieb zunächst unklar.

"Vermutlich könnte eine Nebelbank Ursache für den Unfall sein", sagte ein Polizeisprecher. In der Nacht habe dichter Nebel geherrscht. Das Trümmerfeld des Unfalls, das sich über mehr als hundert Meter erstrecke, werde von zahlreichen Polizisten und Gutachtern abgesucht. Die Bundesstraße in Höhe Ulm-Donaustetten wurde beidseitig gesperrt. Die Polizei schätzte, dass die Bergungsarbeiten noch bis zum späten Vormittag dauern könnten.

Todesopfer starben noch an der Unfallstelle

Der Unfall ereignete sich nach Polizeiangaben um 01.15 Uhr. Alle Wagen, die in die Massenkarambolage verwickelt waren, waren aus Biberach kommend in Richtung Ulm unterwegs, wie der Sprecher sagte. Der 20-Jährige, der bei dem Unfall ums Leben kam, saß nicht in dem Auto des toten Ehepaares, sondern war Mitfahrer eines anderen Wagens.

Tote und Verletzte bei Massencrash in Ulm

Für alle drei kam jede Hilfe zu spät, sie starben noch an der Unfallstelle. Die Verletzten wurden in umliegende Kliniken gebracht, drei von ihnen mit schweren Verletzungen.

 
Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Video des Tages
Bombensicher 
Seltenes Schloss lässt selbst Experten staunen

Für Panzerknacker dürfte dieses Stück eine echte Herausforderung sein. Video

Belgischer Bauernhof 
Kriegserbe bringt Kätzchen in Lebensgefahr

Der Bombenräumdienst lässt schon länger auf sich warten. mehr

Drei-Tages-Wettervorhersage

Anzeige


Anzeige