Startseite
Sie sind hier: Home > Nachrichten > Panorama >

Lok entgleist am Berliner Hauptbahnhof: Bahnverkehr tagelang gestört

...

Lok entgleist am Berliner Hauptbahnhof: Bahnverkehr tagelang gestört

13.05.2013, 20:34 Uhr | dpa

Lok entgleist am Berliner Hauptbahnhof: Bahnverkehr tagelang gestört. Am Hauptbahnhof Berlin entgleisten eine Lok und zwei Waggons.

Am Hauptbahnhof Berlin entgleisten eine Lok und zwei Waggons. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Ein entgleister Zug am Berliner Hauptbahnhof verursacht in dieser Woche starke Einschränkungen im Reiseverkehr der Deutschen Bahn auf der Nord-Südstrecke. In Richtung Hamburg, Hannover und Dresden kommt es zu massiven Störungen im Regional- und Fernverkehr.

Top-Nachrichten
Unsere wichtigsten Themen

"Wir gehen davon aus, dass diese erheblichen Einschränkungen bis Freitag andauern werden", sagte der Sprecher.

Wie ein Bahn-Sprecher mitteilte, entgleisten am Montag gegen 11.30 Uhr die Lok und die ersten beiden Waggons des Eurocity 178 von Prag nach Berlin knapp 200 Meter hinter der nördlichen Tunnelausfahrt. Der Unfall verlief glimpflich, Reisende waren nicht mehr an Bord. Der Zug blockierte jedoch die Einfahrt für Regional- und Fernzüge durch die Tiefebene des Hauptbahnhofs. Die Weiche sei schwer beschädigt und auch die Leit- und Sicherungstechnik sei betroffen, sagte der Bahn-Sprecher. Zur Unglücksursache lagen noch keine Erkenntnisse vor.

Züge des Fernverkehrs aus und in Richtung Hamburg, Hannover, Dresden und Leipzig fahren über die Berliner Stadtbahn und halten in der oberen Ebene des Hauptbahnhofs Berlin sowie in Berlin Ostbahnhof. Der Halt in Berlin Südkreuz entfällt, teilte die Bahn mit.

Weder die Lok noch die beiden entgleisten Waggons waren umgekippt. "Sie sind lediglich aus den Gleisen gesprungen und müssen nun wieder draufgesetzt werden", sagte der Sprecher. Ein Hilfszug mit entsprechender Technik war vor Ort. Möglicherweise müssten die Wagen mit einem Kran auf die Gleise gehievt werden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Kinderporno-Affäre 
Edathy: Filme zu bestellen war falsch, aber legal

Zweifel an seiner Glaubwürdigkeit wies Edathy zurück. Video

Video des Tages
Rücksichtslos 
Lkw-Rowdys liefern sich Duell auf der Straße

Die drei Fahrer können von Glück sagen, dass niemand zu Schaden gekommen ist. Video

Anzeige
Drei-Tages-Wettervorhersage



Anzeige