Sie sind hier: Home > Nachrichten > Panorama >

Mann fährt brennenden Tanklastzug aus Kleinstadt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Explosionsgefahr drohte  

Mann fährt brennenden Tanklastzug aus Kleinstadt

17.07.2017, 22:22 Uhr | dpa

Mann fährt brennenden Tanklastzug aus Kleinstadt. Nach dem Löschen des Feuers musste der Tanklastzug weiter gekühlt werden. Grund für das Feuer war ein in Brand geratener Reifen. (Quelle: Feuerwehr Schrobenhausen)

Nach dem Löschen des Feuers musste der Tanklastzug weiter gekühlt werden. Grund für das Feuer war ein in Brand geratener Reifen. (Quelle: Feuerwehr Schrobenhausen)

Nach einem erfolglosen Löschversuch hat der Fahrer eines mit Kraftstoff beladenen Tanklastzuges sein brennendes Gefährt aus der Stadt in unbewohntes Gebiet gefahren. Der Tanklaster drohte nahe dem oberbayerischen Schrobenhausen zu explodieren.

Mehr als 100 alarmierte Helfer der Feuerwehr konnten den Tankzug schließlich kühlen. Zwischenzeitlich befürchteten sie eine Explosion der geladenen 25 000 Liter Diesel und 10 000 Liter Benzin. Anwohner wurden gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Der mit Benzin und Diesel beladene Laster war vermutlich wegen eines geplatzten Reifens in Brand geraten. Der Fahrer versuchte das Feuer zu löschen - allerdings ohne Erfolg. Der Mann verständigte anschließend den Notruf und setzte sich wieder in das brennende Gefährt, um es unter Anleitung eines Beamten aus der Stadt in unbewohntes Gebiet zu fahren.

Die Löscharbeiten erwiesen sich als äußerst schwierig. Die Feuerwehr Schrobenhausen musste von vier Seiten mit Löschwasser und Schaumeinsatz arbeiten, um das Feuer unter Kontrolle zu bekommen. (Quelle: Feuerwehr Schrobenhausen)Die Löscharbeiten erwiesen sich als äußerst schwierig. Die Feuerwehr Schrobenhausen musste von vier Seiten mit Löschwasser und Schaumeinsatz arbeiten, um das Feuer unter Kontrolle zu bekommen. (Quelle: Feuerwehr Schrobenhausen)

Das Feuer konnte am späten Nachmittag gelöscht werden. Am Abend versuchten die Einsatzkräfte, den Tankinhalt in ein Spezialfahrzeug umzupumpen. Nach ersten Erkenntnissen wurde bei dem Einsatz niemand verletzt. Die Höhe des Sachschadens am Fahrzeug sowie einem verbrannten Getreidefeld war zunächst nicht bekannt.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
News-Video des Tages

Shopping
Shopping
Rabattz - Jetzt 15% Rabatt sichern!
auf teufel.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
THEMEN VON A BIS Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017