Startseite
  • Sie sind hier: Home > Nachrichten > Panorama > Katastrophen & Unglücke >

    Erdbeben erschüttert Japan

    ...
    t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

    Erdbeben erschüttert Japan

    25.02.2013, 15:05 Uhr | AFP

    Die japanische Hauptinsel Honshu ist von einem schweren Erdbeben erschüttert worden. In der Hauptstadt Tokio wankten die Gebäude etwa eine halbe Minute lang, offenbar wurde aber niemand verletzt.

    In den Atomkraftwerken in der Umgebung des Zentrums des Erdbebens in der Provinz Tochigi nördlich von Tokio seien weder Schäden noch Unregelmäßigkeiten festgestellt worden, berichtete der Rundfunksender NHK.

    Das Beben um 16.23 Uhr Ortszeit habe eine Stärke von 6,2 erreicht, teilte der japanische Wetterdienst mit. Es bestehe keine Tsunamigefahr. Die US-Erdbebenwarte USGS gab die Stärke mit 5,7 an.

    Keine größeren Schäden

    Laut Wetterdienst lag das Zentrum des Bebens rund 140 Kilometer nordwestlich von Tokio in einer Tiefe von etwa neun Kilometern. Laut NHK wurden mehrere Hochgeschwindigkeitszüge vorübergehend angehalten, der Verkehr wurde aber kurze Zeit darauf wieder aufgenommen.

    Auch die bei Touristen beliebte Stadt Nikko wurde durch das Beben erschüttert. Es habe aber nur etwa zehn Sekunden gedauert, sagte ein Vertreter der Feuerwehr, Takayuki Fukuda. "Es ist nichts aus den Regalen gefallen und kein Fenster ist geborsten." Auch sei kein Feuer gemeldet worden, fügte er hinzu. Erste Meldungen über Verletzte hätten sich als falsch herausgestellt.

    Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

    Kommentare

    0
    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Anzeige
    Reißende Fluten 
    Amateurvideos der Unwetter in Baden- Württemberg

    Besonders betroffen war der Ort Braunsbach im Norden des Bundeslandes. Video

    News-Video des Tages

    Shopping
    tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
    THEMEN VON A BIS Z

    Anzeige
    shopping-portal