Startseite
Sie sind hier: Home > Nachrichten > Panorama > Katastrophen & Unglücke >

Erdbeben erschüttert Indonesiens Provinz Papua

...

Schweres Erdbeben erschüttert Indonesiens Provinz Papua

06.04.2013, 09:52 Uhr | AFP

Ein Erdbeben der Stärke 7,1 hat die indonesische Provinz Papua erschüttert. Der US-Erdbebenwarte USGS zufolge lag das Zentrum des Bebens 272 Kilometer west-südwestlich von der Provinzhauptstadt Jayapura in 75 Kilometern Tiefe.

Top-Nachrichten
Unsere wichtigsten Themen

Örtliche Seismologen gaben die Stärke des Bebens mit 7,2 an. Eine Tsunami-Warnung wurde nicht ausgesprochen.

Menschen in Panik

Hunderte Menschen rannten allerdings in Panik auf die Straße, wie Augenzeugen berichteten.

Indonesien liegt auf dem sogenannten Pazifischen Feuerring. Dort bebt die Erde wegen der Reibung tektonischer Platten immer wieder stark.

 
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Video des Tages
US-Militär 
Kriegsschiff wird spektakulär zu Wasser gelassen

Hohe Wellen beim Stapellauf der 670 Millionen Dollar teuren "USS Detroit". Video

Drei-Tages-Wettervorhersage



Anzeige