Startseite
Sie sind hier: Home > Nachrichten > Panorama > Katastrophen & Unglücke >

Mayon bricht aus: Vier Deutsche sterben bei Vulkanausbruch auf Philippinen

...

Vulkanausbruch auf den Philippinen: vier Deutsche tot

07.05.2013, 17:27 Uhr | dpa

Vulkanausbruch auf den Philippinen: vier Deutsche tot. Philippinen, Vulkanausbruch (Quelle: Reuters)

Der philippinische Vulkan Mayon ist für mehrer deutsche Bergsteiger offenbar zur Todesfalle geworden (Quelle: Reuters)

Bei einer gewaltigen Explosion des Vulkans Mayon auf den Philippinen sind vier deutsche Bergsteiger und ihr heimischer Bergführer ums Leben gekommen.

Top-Nachrichten
Unsere wichtigsten Themen

Die Gruppe mit zwei Frauen und zwei Männern sowie einer Österreicherin war beim Abstieg vom knapp 2500 hohen Gipfel, als sich die Explosion ereignete, berichtete der Veranstalter, der die Bergtour arrangiert hatte.

Die Österreicherin wurde leicht verletzt, ebenso elf weitere Bergsteiger. Eine der deutschen Frauen kam laut Pass aus Freiburg im Breisgau.

Der Gouverneur der Provinz Albay bestätigte, dass auch das vierte zunächst nicht identifizierte Opfer deutsch war. Insgesamt waren an den Hängen 27 Bergsteiger unterwegs.

Der Berg lag am Dienstag unter blauem Himmel. Nichts deutete am Morgen auf das bevorstehende Unglück hin. Vulkanologen sprachen von einer phreatischen oder Dampfgasexplosion. Dabei verdampft erhitztes Wasser und sprengt sich zum Entweichen einen Weg durch das Gestein.

Der Mayon ist einer der aktivsten Vulkane der Philippinen. Im Dezember 2009 mussten zehntausende Bewohner aus umliegenden Dörfern fliehen, als der Mayon zuletzt ausbrach. Die Philippinen gehören zum sogenannten Pazifischen Feuerring mit besonders starker vulkanischer Aktivität.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Kinderporno-Affäre 
Edathy: Filme zu bestellen war falsch, aber legal

Zweifel an seiner Glaubwürdigkeit wies Edathy zurück. Video

Video des Tages
Forschung bei Jaguar 
Clevere Technik soll Frontscheibe revolutionieren

Das Highlight des Assistenzsystems sind transparente Säulen im Innenraum. Video

Anzeige
Drei-Tages-Wettervorhersage



Anzeige