Startseite
  • Sie sind hier: Home > Nachrichten > Panorama > Kriminalität >

    Mysteriöse Todesfälle auf US-Außenposten

    ...
    t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

    Mysteriöse Todesfälle auf US-Außenposten

    13.04.2012, 10:48 Uhr | dapd

    Mysteriöse Todesfälle auf US-Außenposten. Zwei Tote bei der US-Küstenwache geben den Ermittlern Rätsel auf (Quelle: dapd)

    Zwei Tote bei der US-Küstenwache geben den Ermittlern Rätsel auf (Quelle: dapd)

    Auf ihrem Außenposten in Alaska sind zwei Mitarbeiter der US-Küstenwache tot entdeckt worden. Es sei unklar, ob es sich um einen Doppelselbstmord oder einen Mord handelt, sagte ein Sprecher. Klar ist nur, dass die beiden Opfer durch Schüsse starben.

    Möglicherweise laufe der Mörder noch frei herum. Die auf einer Insel vor der Stadt Kodiak liegende Station und die umliegenden Schulen wurden geschlossen. Das FBI hat die Ermittlungen übernommen.

    "Die Station ist gut gesichert"

    Auf einer Insel vor dem 6000-Einwohner-Ort Kodiak in Alaska liegt die Station der Küstenwache, in der zwei Leichen entdeckt worden sind. (Quelle: Google Earth – Nasa – Terra Metrics)Auf einer Insel vor dem 6000-Einwohner-Ort Kodiak in Alaska liegt die Station der Küstenwache, in der zwei Leichen entdeckt worden sind. (Quelle: Google Earth – Nasa – Terra Metrics) 59 Menschen arbeiten den Angaben der Behörde zufolge auf der Station, die den Funkverkehr von Schiffen und Flugzeugen in der Gegend überwacht. Jeder der hineinwolle, müsse sich ausweisen, sagte ein anderer Küstenwachesprecher: "Die Station ist gut gesichert." Im Moment werten die Ermittler die Videos der Überwachungskameras aus.

    Vor elf Jahren hatte es schon einmal einen Mordfall in einem Außenposten gegeben. Damals hatte ein Mann auf der abgelegenen Insel St. Paul ein Mitglied der Küstenwache erschossen, weil er glaubte, er habe eine Affäre mit seiner von ihm getrennt lebenden Frau.

    Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion und in unserem Blog, der sich speziell mit der Kommentarfunktion befasst.

    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Anzeige
    News-Video des Tages
    Aus Labor befreit 
    156 Hunde erblicken zum ersten Mal das Tageslicht

    Die Vierbeiner wurden aus einem Versuchslabor im indischen Bangalore gerettet. Video

    Anzeige

    Shopping
    tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
    THEMEN VON A BIS Z

    Anzeige
    shopping-portal