Startseite
Sie sind hier: Home > Nachrichten > Panorama > Kriminalität >

Frankreich: 23-Jähriger lebt mit toter Mutter im Keller

...

23-Jähriger lebt mit toter Mutter im Keller

13.04.2012, 16:44 Uhr | AFP

Mehr als ein Jahr lang hat ein junger Mann in dem westfranzösischen Ort Blain mit der Leiche seiner toten Mutter im Keller gelebt. Die Frau war wahrscheinlich im Februar 2011 eines natürlichen Todes gestorben, hieß es aus Justizkreisen.

"Das ist ein menschliches Drama, aber die Ermittlungen deuten derzeit nicht auf ein Verbrechen hin", hieß es. Eine Autopsie soll die genaue Todesursache der Frau klären.

Sohn wollte sich nicht von Mutter trennen

Nachbarn hatten die Polizei wegen des mutmaßlichen Verschwindens der Frau alarmiert, weil sie diese seit einem Jahr nicht mehr gesehen hatten. Bei einer Befragung erzählte der 23-jährige Sohn dann, dass seine Mutter, die an Übergewicht und hohem Blutdruck litt, vor ihrem Tod die medizinische Behandlung abgebrochen habe und nicht mehr aus dem Haus gegangen sei.

Da er sich nicht von ihr trennen wollte, habe er die Leiche im Keller auf ein Bett gelegt und weitergelebt wie zuvor. Der junge Mann hat keine weiteren Angehörigen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Kinderporno-Affäre 
Edathy: Filme zu bestellen war falsch, aber legal

Zweifel an seiner Glaubwürdigkeit wies Edathy zurück. Video

Video des Tages
Schnell reagiert 
Vater rettet Kleinkind in letzter Sekunde

Ein tonnenschwerer Bagger rauscht die vereiste Straße herab. Video

Anzeige
Drei-Tages-Wettervorhersage



Anzeige