Startseite
Sie sind hier: Home > Nachrichten > Panorama > Kriminalität >

Kurden wollten Hafenfähre in Hamburg kapern

...

Kurden wollten Hafenfähre in Hamburg kapern

19.04.2012, 23:14 Uhr | dpa

Kurden wollten Hafenfähre in Hamburg kapern. Kurden haben versucht, eine Hamburger Fähre zu kapern (Quelle: dapd)

Kurden haben versucht, eine Hamburger Fähre zu kapern (Quelle: dapd)

Mehrere Kurden haben am Donnerstag versucht, eine Hamburger Hafenfähre mit 60 Passagieren in ihre Gewalt zu bringen. Wie ein Polizeisprecher berichtete, konnte die Wasserschutzpolizei die Aktion am Nachmittag jedoch schnell beenden.

Vier Frauen und fünf Männer seien festgenommen worden. Sie hätten eine Fahne mit dem Bild des Chefs der Kurdischen Arbeiterpartei PKK, Abdullah Öcalan, entrollt. Öcalan verbüßt in der Türkei eine lebenslange Haftstrafe.

Polizei holt Passagiere von Bord

Die Demonstranten hatten sich unter einem Vorwand Zutritt zur Brücke des Schiffes verschafft und vom Kapitän verlangt, auf der Elbe zu bleiben und nicht anzulegen.

Nachdem Passagiere die Polizei alarmiert hatten, ging die Wasserschutzpolizei mit ihrem größten Boot längsseits und holte die rund 60 Fahrgäste von der Fähre, berichtete ein Polizeisprecher. Dann seien die Beamten auf die Brücke gestiegen.

Kurden festgenommen

Die Kurden hätten sich widerstandslos festnehmen lassen. Ob sie bewaffnet waren, konnte der Sprecher nicht sicher sagen. Der Staatsschutz übernahm die Ermittlungen. Die Teilnehmer der Aktion müssten sich zumindest wegen gefährlichen Eingriffs in den Schiffsverkehr verantworten, hieß es.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Video des Tages
"Knallerfrauen" 
"Knallerfrauen": Not macht erfinderisch

Wenn gerade kein Bargeld zur Hand ist, empfiehlt sich vielleicht folgendes. Video

Anzeige
Drei-Tages-Wettervorhersage



Anzeige