Startseite
  • Sie sind hier: Home > Nachrichten > Panorama > Kriminalität >

    Neue Spur im Fall Bögerl?

    ...
    t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

    Neue Spur im Mordfall Maria Bögerl?

    23.04.2012, 19:17 Uhr | dpa

    Neue Spur im Fall Bögerl?. Polizisten durchsuchen erneut das Waldstück, in dem die Leiche von Maria Bögerl gefunden wurde (Quelle: dpa)

    Polizisten durchsuchen erneut das Waldstück, in dem die Leiche von Maria Bögerl gefunden wurde (Quelle: dpa)

    Im ungelösten Mordfall der Bankiersgattin Maria Bögerl sucht die Polizei nach neuen Spuren. Seit Montag durchkämmt eine Hundertschaft der Bereitschaftspolizei das Waldstück bei Heidenheim-Großkuchen, in dem die Leiche der 2010 ermordeten Bögerl entdeckt worden war, nach der Tatwaffe.

    "Es wird ein neuer Ansatz bei der Spurensuche verfolgt", sagte ein Sprecher des Regierungspräsidiums Stuttgart. Ein Forstwissenschaftler habe den Ermittlern Hoffnung gemacht, auch nach zwei Jahren in dem Waldstück neue Spuren finden zu können. Für die Suche sind mehrere Tage angesetzt.

    Archäologe im Suchteam

    "Er kennt den Wald in- und auswendig", sagte der Sprecher. Auf diese Weise sei das Waldstück bisher noch nie untersucht worden. Alle mit der Tat in Verbindung stehenden Orte seien erneut analysiert worden.

    Bei der Suchaktion wurde ein kleiner Tümpel in dem Wald ausgepumpt, ohne jedoch etwas zu finden. Neben Spürhunden sei auch ein Archäologe im Suchteam, er durchsuche den Boden mit einem Magnetfeldmessgerät nach der Tatwaffe. Das Gerät wird meist bei der Suche nach metallischen Gegenständen eingesetzt.

    Keine Spur von den Tätern

    Maria Bögerl war am 12. Mai 2010 aus ihrem Haus verschwunden. Das Lösegeld in Höhe von 300.000 Euro war zu spät am Übergabeort abgelegt worden. Drei Wochen später wurde die Leiche der 54-Jährigen gefunden.

    Bis heute gibt es keinen Hinweis auf den Täter. Der Heidenheimer Sparkassen-Vorstand Thomas Bögerl als Ehemann geriet nach der Tat zu Unrecht unter Verdacht. Er nahm sich im Juli 2011 das Leben.

    Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion und in unserem Blog, der sich speziell mit der Kommentarfunktion befasst.

    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Anzeige
    News-Video des Tages
    Rätsel der Woche 
    Wie kann das sein: Warum entsteht das zusätzliche Feld?

    Obwohl beide Dreiecke die selben Elemente haben, sind sie unterschiedlich groß. Video


    Shopping
    tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
    THEMEN VON A BIS Z

    Anzeige
    shopping-portal