Startseite
Sie sind hier: Home > Nachrichten > Panorama > Kriminalität >

Bangladesch: Lehrerin quält Kinder mit heißen Eisenstangen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Lehrerin quält Kinder mit heißen Eisenstangen

08.05.2012, 17:51 Uhr | dpa

Eine Lehrerin an einer Koranschule in Bangladesch soll 14 Schülerinnen mit heißen Eisenstangen gequält haben.

Die Polizei teilte nach der Festnahme der 38-Jährigen mit, die Lehrerin in der Hauptstadt Dhaka habe den Mädchen zeigen wollen, wie ihre Bestrafung in der Hölle aussähe, sollten sie nicht regelmäßig beten.

Deshalb habe sie die Beine der Mädchen im Alter zwischen acht und zwölf Jahren mit heißen Eisenstangen versengt.

Körperliche Züchtigungen sind an Schulen in Bangladesch seit einem Gerichtsurteil aus dem Jahr 2010 verboten. Dies betrifft auch Koranschulen.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
News-Video des Tages


Anzeige
shopping-portal