Startseite
  • Sie sind hier: Home > Nachrichten > Panorama > Kriminalität >

    Giftmordversuch mit Engelstrompete

    ...
    t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

    Giftmordversuch mit Engelstrompete

    21.08.2012, 13:44 Uhr | dpa

    Mit giftigen Extrakten einer Engelstrompete soll eine Gärtnerin in Würzburg (Bayern) versucht haben, ihren Ex-Geliebten und dessen neue Freundin umzubringen. Die 49-Jährige wurde in Untersuchungshaft genommen, bestätigte der Sprecher der Staatsanwaltschaft in Würzburg einen Bericht der "Main Post".

    Demnach soll die Frau einem 67 Jahre alten Arzt, mit dem sie zuvor ein Verhältnis gehabt hatte, und dessen neuer Freundin Extrakte der giftigen Pflanze ins Kaffeewasser gemischt haben. Beide mussten im Krankenhaus behandelt werden.

    Die Frau bestreitet die Tat. "Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen", betonte die Staatsanwaltschaft.

    Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion und in unserem Blog, der sich speziell mit der Kommentarfunktion befasst.

    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Anzeige
    News-Video des Tages
    Löcherrätsel 
    Rätselfreunde aufgepasst: Wie viele Löcher hat diese Hose?

    Die richtige Lösung ist nicht auf den ersten Blick ersichtlich. Video


    Shopping
    tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
    THEMEN VON A BIS Z

    Anzeige
    shopping-portal