Startseite
Sie sind hier: Home > Nachrichten > Panorama > Kriminalität >

Falscher Pilot: Hochstapler steuert Airbus der Afriqiyah Airways

...

Hochstapler im Cockpit: Falscher Pilot landet mehrfach in London

14.05.2013, 11:39 Uhr | dkr, Spiegel Online

Falscher Pilot: Hochstapler steuert Airbus der Afriqiyah Airways. Airbus A320 der libyschen Fluglinie Afriqiyah Airways in einer Computersimulation (Quelle: dpa)

Airbus A320 der libyschen Fluglinie Afriqiyah Airways in einer Computersimulation (Quelle: dpa)

Ein Betrüger geht in die Luft: Martin Fay arbeitete monatelang für die libysche Fluggesellschaft Afriqiyah Airways als Pilot - ohne die nötige Lizenz. Der US-Amerikaner befindet sich derzeit auf der Flucht. Laut Polizei sucht er wahrscheinlich nach einem neuen Job im Cockpit.

London - Eine Geschichte wie aus dem Hollywood-Film "Catch Me If You Can": Der US-Amerikaner Michael Fay saß laut der britischen Zeitung "Telegraph" knapp acht Monate hinter dem Steuer eines Airbus A320 - allerdings ohne die erforderlichen Genehmigungen. Der ehemalige Pilot der US-Luftwaffe hatte mit gefälschten Papieren einen Job bei der libyschen Fluggesellschaft Afriqiyah Airways ergattert. Mehrfach landete der Hochstapler unbehelligt bis zu seiner Verhaftung im Februar 2011 auf dem Airport London-Gatwick.

Laut britischer Ermittlungsbehörden hatte der 59-jährige Fay noch zu Zeiten des Diktators Muammar al-Gaddafi Afriqiyah Airways von seinen angeblichen Referenzen überzeugt. Sein Verhalten im Cockpit sei nie auffällig gewesen, sagte ein Sprecher der libyschen Fluggesellschaft. Man habe nie Zweifel an den Fähigkeiten des Mannes gehabt.

Aufgeflogen war Fay nur, weil er sich in einem Internetforum mit einem anderen Piloten unterhielt. Dieser war misstrauisch geworden und hatte daraufhin die Behörden alarmiert.

Fay befindet sich derzeit auf der Flucht. Er war zur Urteilsverkündung in England nicht vor Gericht erschienen. Die britische Polizei vermutet, dass sich der 59-Jährige ins Ausland abgesetzt hat und dort bereits nach einem neuen Job als Pilot oder Fluglehrer Ausschau hält.

Liebe Leserin, lieber Leser, bei t-online.de können Sie die meisten Artikel kommentieren. Einige Themen sind allerdings nicht kommentierbar. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion. Weitere Hinweise finden Sie in unserer Netiquette. Wir danken für Ihr Verständnis.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
News-Video des Tages
"Spiegel TV" 
Wie Wilderer in deutschen Wäldern Kasse machen

Die illegale Vogeljagd ist äußerst lukrativ, Strafen müssen die Wilderer kaum fürchten. Video



Anzeige