Sie sind hier: Home > Nachrichten > Panorama > Kriminalität >

Lamers zur Todesfahrt in Berlin: "Der Terror ist in Deutschland angekommen"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Politiker fordern Zusammenhalt  

Keine Kapitulation vor den "Angst-Parasiten"

20.12.2016, 11:04 Uhr | ckr, t-online.de

Lamers zur Todesfahrt in Berlin: "Der Terror ist in Deutschland angekommen". Fassungslos: Ein Berliner Polizist bewacht den Lkw mit dem am Montag zwölf Menschen ermordet wurden. (Quelle: Reuters)

Fassungslos: Ein Berliner Polizist bewacht den Lkw mit dem am Montag zwölf Menschen ermordet wurden. (Quelle: Reuters)

Es hat keinen Sinn, am Tag nach dem Berliner Massaker Gelassenheit anzumahnen. Das sagen die Bundestagsabgeordneten Omid Nouripour (Grüne) und Karl A. Lamers (CDU). Doch Schweigen ist auch keine Option.

Omid Nouripour hat nach den Nachrichten über die Anschläge selbst erst einmal nach seiner Familie gesucht. Die sei auf irgendeinem Berliner Weihnachtsmarkt gewesen, auf welchem, wusste er nicht. "Nach gefühlten Jahren erreichte ich endlich meine Frau: sie waren wo anders", sagt Nouripour. 

"Fest zusammenstehen" 

Nouripour erklärt, er verstehe "jeden, der Angst hat". Und er weiß: Um diese Angst geht es den Tätern: "Das sind Angst-Parasiten." Und diese Angst dürften die Deutschen ihnen nicht geben. 

Die Mörder wollten Gesellschaften wie die deutsche zu falschen, selbstzerstörerischen Reaktionen provozieren - ähnlich, wie Al-Kaida die USA mit "9/11" zum Irak-Krieg provoziert habe. 

"Zunächst mal müssen wir uns klarmachen: Der Terror ist in Deutschland angekommen", sagt der Sicherheitspolitiker Lamers. Jetzt müsse die deutsche Gesellschaft "fest zusammenstehen" - in dem Wissen, dass es einen sicheren Schutz vor Terror nicht gebe. 

Wut auf die "Krakeeler" 

Dazu sagt Nouripour: "Physisch" sei der Terrorismus keine Gefahr für Deutschland. Doch der Zusammenhalt der Gesellschaft sei gefährdet - Stichwort Rechtspopulismus. "Rechtsradikale und Dschihadisten brauchen einander", erklärt er. 

Lamers wird auf die Frage nach ersten Reaktionen von Rechtspopulisten ziemlich wütend: "Die AfD tut gar nichts", stellt der Abgeordnete fest. "Sie krakeelt und schreit nur." Verantwortungsvolle Politiker würden aber an dem Problem arbeiten.  

Man müsse weiter die Behörden ausrüsten alle unterstützen, die gegen den Terror arbeiteten. "Das geschieht aber schon", sagte Lamers. 

Nach dem Anschlag mit zwölf Toten und 48 Verletzten ist noch immer wenig bekannt. Selbst bei den Behörden kursieren bislang offenbar nur Mutmaßungen. Gegen 13 Uhr soll es eine Pressekonferenz der Polizei geben.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
News-Video des Tages

Shopping
Shopping
Neu: MagentaMobil Start L mit 100 Minuten Allnet
zur Telekom
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
THEMEN VON A BIS Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017