Neu Delhi

Einbruch bei Nobelpreisträger: Urkunde und Replik gestohlen

07.02.2017, 11:02 Uhr | dpa

Der indische Nobelpreisträger Kailash Satyarthi.

Bei einem Einbruch in die Wohnung des Friedensnobelpreisträgers Kailash Satyarthi (63) in Neu Delhi sind sein Zertifikat und eine Nachbildung der Auszeichnung gestohlen worden.

Das bestätigte die Polizei. Der indische Aktivist für Kinderrechte hatte den Preis im Jahr 2014 erhalten, zusammen mit der damals erst 17 Jahre alten Malala Yousafzai aus Pakistan.

Engagement gegen Kinderarbeit

Den Angaben zufolge brachen Unbekannte in der Nacht zum Dienstag in die leer stehende Wohnung Satyarthis ein. Er hielt sich zur Zeit des Einbruchs auf einer Konferenz in den USA auf.

Ausgezeichnet worden war Satyarthi im Jahr 2014 als der Gründer von "Bachpan Bachao Andolan" (Bewegung zur Rettung der Kindheit), eine Nichtregierungsorganisation, die sich seit 1980 gegen Kinderarbeit und -handel einsetzt.

Bereits im Jahr 2004 wurde die Medaille eines indischen Preisträgers gestohlen. Einbrecher entwendeten die Auszeichnung von Rabindranath Tagore, der 1913 den Nobelpreis für Literatur erhalten hatte, aus einem Museum in Westbengalen.

Die Nobelstiftung bietet jedem Preisträger zusätzlich zur Medaille eine Nachbildung an. Falls sie das Original etwa in einem Museum oder an einem anderen öffentlichen Ort ausstellen wollen, haben sie noch die Replika, die sie dann zu Hause behalten können.

Diesen Artikel teilen