[nachrichten, panorama, kriminalitaet]
Sie sind hier: Home > Nachrichten > Panorama > Kriminalität >

Zwangsräumung in Tübingen: Bewohner springt in den Tod

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bewohner tödlich verunglückt  

Zwangsräumung in Tübingen eskaliert

21.03.2017, 09:52 Uhr | dpa

Zwangsräumung in Tübingen: Bewohner springt in den Tod . In Tübingen löscht die Feuerwehr den Brand nach der Zwangsräumung. (Quelle: dpa)

In Tübingen löscht die Feuerwehr den Brand nach der Zwangsräumung. (Quelle: dpa)

Bei der Zwangsräumung eines Einfamilienhauses in Tübingen ist der Bewohner tödlich verunglückt. Das teilte ein Polizeisprecher in Baden-Württemberg mit.

Beim Versuch, sich über den Balkon aus seiner brennenden Wohnung ins Freie zu retten, sei der 69-jährige Mann mehrere Meter in die Tiefe gestürzt.

Schuss auf Mitarbeiter vom Amt

Trotz sofort eingeleiteter Wiederbelebung sei der Mann noch am Unglücksort gestorben. Ob der Bewohner das Gebäude selbst in Brand gesetzt hat, müsse noch geklärt werden. Zuvor hat der Mann den Angaben zufolge von dem Balkon aus mit einer Pistole auf einen Ordnungsamtsmitarbeiter geschossen.

Dieser war mit dem Gerichtsvollzieher zum Haus gekommen, um die angekündigte Räumung zu vollstrecken. "Das Projektil streifte den Mitarbeiter zum Glück nur am Ärmel und beschädigte lediglich dessen Jacke. Er blieb unverletzt", teilte die Polizei mit.

Im Gebäude ist außer der Wohnung auch die Arbeitsstelle "Sprache in Südwestdeutschland" des Ludwig-Uhland-Instituts der Universität Tübingen untergebracht. Ob Aufnahmen von Dialektsprechern, mit denen die Stelle arbeitet, zerstört wurden, war bei der Universität noch nicht bekannt. Das Feuer hatte vor allem im Dachgeschoss gewütet, wo sich die Wohnung befand. Die Feuerwehr war am Vormittag noch damit beschäftigt, den Brand zu löschen.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
News-Video des Tages
Europa am Scheideweg 
Frankreich: Macron und Le Pen gehen in die Stichwahl

In Frankreich haben sich der sozialliberale Kandidat Emmanuel Macron und die Rechtspopulistin Marine Le Pen in der ersten Runde der Präsidentschaftswahl durchgesetzt. Video


Shopping
Shopping
Die NIVEA Fotodose mit Ihrem Lieblingsbild

Gestalten Sie Ihre eigene Cremedose mit Ihrem Lieblingsfoto. Jetzt bestellen auf NIVEA.de.

Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

THEMEN VON A BIS Z

Anzeige
shopping-portal