Startseite
Sie sind hier: Home > Nachrichten > Panorama > Menschen & Schicksale >

Italiener schmuggeln Merkel inkognito auf Urlaubsinsel

...

Italiener schmuggeln Merkel auf ihre Urlaubsinsel

10.04.2012, 11:25 Uhr | t-online.de

Italiener schmuggeln Merkel inkognito auf Urlaubsinsel. Da lacht die Kanzlerin: Angela Merkel und Joachim Sauer auf dem Weg nach Ischia (Quelle: Splash)

Da lacht die Kanzlerin: Angela Merkel und Joachim Sauer auf dem Weg nach Ischia (Quelle: Splash)

Der Kanzler-Urlaub beginnt mit einem Versteckspiel: Angela Merkel ist mit ihrem Mann Joachim Sauer auf der italienischen Ferieninsel Ischia eingetroffen - als Beamte der Finanzpolizei getarnt.

Letztes Mal kam die Kanzlerin noch mit der regulären Fähre auf Ischia an, dieses Jahr stellten ihr die Italiener ein Patrouillenboot zur Verfügung - um die Papparazzi zu narren und die Sicherheit zu erhöhen. Gut gelaunt schaut Merkel unter dem Schirm der Polizei-Mütze hervor, während sie mit ihrem Mann einen ersten italienischen Kaffee schlürft.

Sauer war Kanzlerjet zu teuer

Acht Tage lang will die Kanzlerin auf der Vulkaninsel im Golf von Neapel entspannen. Ihr Quartier hat sie wieder im Hotel Miramare im romantischen Örtchen Sant'Angelo aufgeschlagen. In den verwinkelten Gassen ist Autofahren verboten. Ischia ist für sein blaues Meer, die Thermen der Aphrodite und die Festung Castello Aragonese bekannt.

Dabei flogen die Kanzlerin und ihr Mann getrennt nach Italien. Merkel reiste mit dem Bundeswehr-Jet an, wäre Ehemann Professor Sauer mitgeflogen, hätte ihn das 1300 Euro gekostet. Doch der Wissenschaftler ist als Sparfuchs bekannt und flog mit einer normalen Airline nach Neapel. Jetzt kann sich das Paar auf eine Woche "Dolce Vita" freuen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Kinderporno-Affäre 
Edathy: Filme zu bestellen war falsch, aber legal

Zweifel an seiner Glaubwürdigkeit wies Edathy zurück. Video

Video des Tages
Tierische Stars 
Verkehrte Welt: Hörnchen hat es auf Schlange abgesehen

Diese und andere gefährliche Tiere hatten 2014 viele Zuschauer im Netz. Video

Anzeige
Drei-Tages-Wettervorhersage



Anzeige