Sie sind hier: Home > Nachrichten > Panorama > Menschen & Schicksale >

Wolfgang Schäuble entschuldigt sich für sein schlechtes Englisch

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schäuble is sorry: Finanzminister entschuldigt sein schlechtes Englisch

22.12.2012, 15:15 Uhr | dapd, AFP, dpa

Wolfgang Schäuble entschuldigt sich für sein schlechtes Englisch. Schäuble is sorry: Minister entschuldigt sich für schlechtes Englisch (Quelle: dpa)

"Mir tut jeder leid, der mein Englisch ertragen muss" - Wolfgang Schäuble (Quelle: dpa)

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) trägt seinen Kampf mit den Tücken des Englischen oft vor großem Publikum aus - und hat trotzdem ein klares Plädoyer für die Sprache des Inselnachbarn abgelegt.

Für Schäuble ist Englisch die Sprache der europäischen Einigung. Die meisten jüngeren Menschen in Europa verstünden Englisch, und in global agierenden Unternehmen werde auch nur noch Englisch gesprochen, begründete Schäuble in der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" seine Ansicht.

Seinem eigenen Englisch gibt der Minister aber nicht unbedingt Bestnoten. "Mir tut jeder leid, der mein Englisch ertragen muss", so Schäuble weiter. "Aber schlecht gesprochenes Englisch ist schließlich eine der am meisten gesprochenen Sprachen der Welt."

Den Heimvorteil umkehren

Als er noch Bundesinnenminister gewesen sei, habe er einmal vorgeschlagen, die Dolmetscher bei den Sitzungen des Europäischen Rats in Brüssel wegzulassen. Der damalige französische Innenminister Nicolas Sarkozy habe befürchtet, dass die Engländer davon einen Vorteil hätten. "Ich habe ihm entgegnet, dass sie vielmehr einen großen Nachteil hätten, weil wir ihre Sprache zerstören würden", sagte der Bundesfinanzminister der Zeitung.

Schäubles Intonation des Englischen ist hörbar vom Tonfall seiner badischen Heimat geprägt. Defizite im Wortschatz traten kürzlich in großer Klarheit zu Tage, als Schäuble auf einer IWF-Tagung in Tokio feststellte: "I think ... there will no ... it will not happen, that there will be a Staatsbankrott in Greece."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Muss ein Politiker perfekt Englisch sprechen können?
News-Video des Tages

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
19% MWSt geschenkt! Ihr Lieblingsmöbel entdecken
und sparen bei xxxlshop.de
Shopping
300 Minuten und 100 SMS in alle dt. Netze und 1000 MB
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
THEMEN VON A BIS Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017