Startseite
  • Sie sind hier: Home > Nachrichten > Panorama > Tiere >

    Riesenkänguru attackiert 94-jährige Frau

    ...
    t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

    Riesenkänguru attackiert 94-jährige Frau

    26.07.2011, 16:53 Uhr | AFP

    Nach einer Attacke auf eine 94-jährige Australierin haben Polizisten ein riesiges Känguru mit Pfefferspray in die Flucht geschlagen. Phyllis Johnson wurde beim Wäscheaufhängen in ihrem Garten in Charleville im Bundesstaat Queensland von einem Roten Riesenkänguru angegriffen, berichtete die Zeitung "Courier-Mail". "Ich dachte, dass es mich umbringt", sagte die 94 Jahre alte Frau.

    Sie liegt seit der Attacke am Sonntag im Krankenhaus.

    Känguru trat mehrfach auf Frau ein

    Das Känguru sei durch die Wäsche auf der Leine auf sie zugesprungen, habe sie niedergestreckt und mehrfach auf sie eingetreten. Obwohl sie mit einem Besen auf es einschlug, ließ das Tier nicht von ihr ab. "Nicht einmal der Hund hat mir geholfen, er hatte zu viel Angst."

    Polizei setzte Pfefferspray ein

    Blutend und verletzt konnte Johnson sich schließlich in ihre Wohnung retten und ihren Sohn alarmieren, der die Polizei rief. Als die beiden Beamten eintrafen, wurden auch sie von dem Känguru attackiert und mussten es mit Pfefferspray vertreiben, sagte der Polizist Stephen Perkins der Zeitung.

    An ihrer Schwäche für Kängurus habe die Attacke aber nichts geändert, versicherte Johnson. "Ich habe sie immer nebenan gefüttert und ihnen etwas Brot gegeben", erzählte sie. "Sie waren immer so zahm."

    Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
    Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
    Neue Kommentare laden
    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Anzeige
    News-Video des Tages
    Im Südchinesischen Meer 
    Das wohl tiefste Unterwasserloch der Welt

    Verschiedene Messungen sollen nun die exakte Tiefe ermitteln. Video


    Shopping
    tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
    THEMEN VON A BIS Z

    Anzeige
    shopping-portal