Sie sind hier: Home > Nachrichten > Panorama > Tiere >

Kuh flüchtet in Deutschlands längsten Bahntunnel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kuh flüchtet in Deutschlands längsten Bahntunnel

14.04.2012, 21:15 Uhr | dpa

Eine Kuh auf der Flucht ist in Deutschlands längsten Bahntunnel in Hessen gerannt. Das Tier lief am Samstag bei Sinntal in den fast elf Kilometer langen Landrückentunnel. "Die Feuerwehr hat sie wieder rausgetrieben", sagte ein Sprecher der Bundespolizei in Frankfurt am Main.

Die Kuh war etwa zwei Kilometer weit in den Tunnel gelaufen. Die Bahnstrecke wurde nach etwa drei Stunden wieder freigegeben. Wegen des geringen Wochenendverkehrs kam es zu keinen größeren Verspätungen.

Der Bauer nahm sein Tier nach dem Ausflug wieder in Empfang. Er hatte die Polizei alarmiert, als ihm die Kuh ausgebüxt war.

In den selben Tunnel war vor vier Jahren von der anderen Seite ein ICE mit einer Geschwindigkeit von mehr als 200 Stundenkilometer in eine Schafherde gerast und teilweise entgleist. Dabei verletzten sich 73 Fahrgäste.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
News-Video des Tages
60. Jubiläum der Römischen Verträge 
EU-Sondergipfel in Rom

27 Staats- und Regierungschefs zusammengekommen, um eine aktuelle Erklärung zu unterzeichnen, die den Kurs für die nächsten zehn Jahre festlegen soll. Video



Anzeige
shopping-portal