Startseite
Sie sind hier: Home > Nachrichten > Specials > Rechter Terror in Deutschland >

Endgültiger Abriss des NSU-Unterschlupfes hat begonnen

...

Endgültiger Abriss des NSU-Unterschlupfes hat begonnen

24.04.2012, 12:48 Uhr | dapd

Endgültiger Abriss des NSU-Unterschlupfes hat begonnen. Dieses Haus war der Unterschlupf für die Zwickauer Terrorzelle. Jetzt wird es abgerissen (Quelle: dapd)

Dieses Haus war der Unterschlupf für die Zwickauer Terrorzelle. Jetzt wird es abgerissen (Quelle: dapd)

In Zwickau hat der Abriss des letzten Unterschlupfes der Zwickauer Terrorzelle begonnen. Mit einem Bagger wurden am Morgen zunächst die Überreste des Hauses Nummer 26 in der Frühlingsstraße abgetragen. Anschließend wird eine benachbarte Doppelhaushälfte eingerissen.

Wie ein Sprecher der kommunalen Gebäude- und Grundstücksgesellschaft Zwickau sagte, ziehen sich die Arbeiten voraussichtlich bis zum Ende der Woche hin. Bis Ende Mai soll das Areal zu einem Park umgestaltet werden.

In dem Haus waren die mutmaßlichen Rechtsterroristen Uwe Böhnhardt, Uwe Mundlos und Beate Zschäpe von 2008 bis 2011 untergetaucht. Nach dem Selbstmord ihrer Komplizen am 4. November 2011 hatte Zschäpe die Wohnung in Brand gesteckt.

Foto-Serie: Letze Bilder der Neonazis?

Die Stadt Zwickau hatte das Gelände zu Jahresbeginn gekauft. Mit dem Abriss soll der Missbrauch des Ortes als Wallfahrtsort verhindert werden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Video des Tages
Rücksichtslos 
Lkw-Rowdys liefern sich Duell auf der Straße

Die drei Fahrer können von Glück sagen, dass niemand zu Schaden gekommen ist. Video

Anzeige
Drei-Tages-Wettervorhersage



Anzeige