Startseite
Sie sind hier: Home > Nachrichten > Specials >

Ägypten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Ägypten verkündet Waffenruhe für Gazastreifen (Quelle: Reuters)
Die Krise in Ägypten - aktuelle Ägypten-News

Aktuelle Informationen zu Ägypten: News zur politischen Situation, dazu Hintergrundberichte, Reiseziele und Wetter.

Ägypten-News: aktuelle Meldungen zur Ägypten-Krise
Libyer töten mindestens zwölf Ägypter nach tödlichem Streit

Kairo (dpa) - Als Vergeltung für die Tötung von drei Schleppern haben deren Angehörige mindestens ein Dutzend ägyptische Migranten in Libyen getötet. Vorausgegangen sei ein Streit in der nördlichen Stadt Bani Walid zwischen den illegal Eingereisten und den libyschen Menschenschmugglern um deren Bezahlung, sagte ein Mitglied des Stadtrates der dpa. Bei der Auseinandersetzung hätten die Ägypter die Schlepper umgebracht. Nachdem die Polizei die Migranten später aufgegriffen und in Gewahrsam genommen habe, hätten Angehörige der getöteten Libyer das Gebäude gestürmt und 16 von ihnen getötet. ... mehr

Sommerurlaub 2016: Die beliebtesten Ziele der Deutschen
Sommerurlaub 2016: Die beliebtesten Ziele der Deutschen

Die lange ersehnten Sommerferien rücken näher. Doch wohin geht es dieses Jahr in den Urlaub? Holidaycheck hat anhand der bis zum Ende des Frühbucherzeitraums eingegangenen Pauschalreise-Buchungen für Juli und August 1 die beliebtesten Reiseziele ermittelt, die wir Ihnen auch in unserer Foto-Show vorstellen. Mallorca erklimmt die Spitzenposition An ... mehr

Ägypten: Über 100 Festnahmen nach Protesten in Kairo

Kairo (dpa) - Mit massiven Sicherheitsvorkehrungen und Dutzenden Festnahmen haben ägyptische Sicherheitskräfte Proteste gegen die Regierung unterdrückt. Alleine in Kairo wurden weit mehr als 100 Menschen festgenommen. Auch in Alexandria, Assuan und anderen Städten wurden Menschen in Gewahrsam genommen. Vereinzelt aufflammende Proteste wurden von den Tausenden Einsatzkräften schnell zerschlagen. Auslöser der Demonstrationen ist der Plan des autoritären Staatspräsidenten Abdel Fattah al-Sisi, zwei Inseln unter ägyptischer Verwaltung im Roten Meer an Saudi-Arabien zu übergeben. ... mehr

Festnahmen in Kairo wegen Protesten - massives Polizeiaufgebot

Kairo (dpa) - Mit massiven Sicherheitsvorkehrungen haben ägyptische Sicherheitskräfte versucht, Proteste gegen die Regierung zu verhindern. In der Hauptstadt Kairo wurden Berichten zufolge mindestens zwei Journalisten und eine Reihe von Aktivisten in Gewahrsam genommen. Rund um den Tahrir-Platz und an anderen Orten in Kairo brachten sich bereits am Morgen Tausende Einsatzkräfte in Stellung. Anlass der Demonstrationen ist der Plan des autoritären Staatspräsidenten Abdel Fattah al-Sisi, zwei Inseln unter ägyptischer Verwaltung im Roten Meer an Saudi-Arabien zu übergeben. ... mehr

Urteile - Ägypten: Geheimnisverrats-Urteil gegen Mursi verschoben
Urteile - Ägypten: Geheimnisverrats-Urteil gegen Mursi verschoben

Kairo (dpa) - Ein Gericht in Kairo hat das Urteil gegen den ehemaligen ägyptischen Präsidenten Mohammed Mursi wegen des Verrats von Staatsgeheimnissen auf den 7. Mai verschoben. Das berichtete das Staatsfernsehen zunächst ohne Angabe von Gründen. Die Staatsanwaltschaft beschuldigt den Islamisten, während seiner Zeit an der Macht sensible ... mehr

500 tote Flüchtlinge: Tragödie im Mittelmeer immer schlimmer
500 tote Flüchtlinge: Tragödie im Mittelmeer immer schlimmer

Bei einer der schlimmsten Flüchtlingstragödien der vergangenen Jahre sind im Mittelmeer möglicherweise bis zu 500 Menschen ertrunken. Die das UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR und die Internationale Organisation für Migration (IOM) bestätigten unter Berufung auf Augenzeugen seit Tagen kursierende Berichte, wonach zwischen Libyen und Italien ein Schiff ... mehr

Organisationen bestätigen Flüchtlingstragödie im Mittelmeer

Rom (dpa) - Bei einer der schlimmsten Flüchtlingstragödien der vergangenen Jahre sind im Mittelmeer möglicherweise bis zu 500 Menschen ertrunken. Die das UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR und die Internationale Organisation für Migration bestätigten unter Berufung auf Augenzeugen seit Tagen kursierende Berichte, wonach zwischen Libyen und Italien ein Schiff mit Hunderten Migranten untergegangen sei. Beide Hilfsorganisationen hatten in der griechischen Stadt Kalamata mit 41 Überlebenden gesprochen. ... mehr

UNHCR bestätigt neue Flüchtlingstragödie im Mittelmeer

Rom (dpa) - Das Flüchtlingshilfswerk UNHCR hat unter Berufung auf Augenzeugen bestätigt, dass sich im Mittelmeer eine neue Flüchtlingstragödie mit möglicherweise Hunderten Toten ereignet hat. Das sagte die italienische UNHCR-Sprecherin. Sie zitierte dabei Berichte von 41 Überlebenden, die auf einem anderen Boot unterwegs gewesen waren und im griechischen Ort Kalamata gelandet sind. Die Tragödie hat sich demnach bereits am Samstag ereignet. Schätzungen zufolge sollen etwa 500 Menschen auf dem gesunkenen Schiff gewesen sein. ... mehr

In der Türkei festgehaltener ARD-Korrespondent wieder in Kairo

Stuttgart (dpa) - Der von der Türkei an der Einreise gehinderte ARD-Fernsehkorrespondent Volker Schwenck ist wieder zurück in Kairo. Das teilte der Südwestrundfunk mit. Der Leiter des ARD-Studios Kairo war am Morgen bei seiner Einreise in die Türkei am Flughafen Istanbul von den türkischen Behörden festgesetzt und knapp zwölf Stunden festgehalten worden. Über die Gründe wurde noch nichts bekannt. Schwenck wollte von Istanbul weiter in das türkisch-syrische Grenzgebiet reisen, um dort mit syrischen Flüchtlingen zu sprechen. ... mehr

Migration: Keine Bestätigung für Flüchtlingstragödie im Mittelmeer
Migration: Keine Bestätigung für Flüchtlingstragödie im Mittelmeer

Rom (dpa) - Nach den Berichten über eine neue Flüchtlingskatastrophe im Mittelmeer mit möglicherweise Hunderten Opfern gibt es noch keine offizielle Bestätigung von Hilfsorganisationen für das Unglück. "Es ist wirklich ein Mysterium. Wir können das Unglück weder bestätigen noch dementieren", sagte Flavio Di Giacomo, der Sprecher der Internationalen ... mehr

erste Seite vorherige Seite

Seite

123456

...

341nächste Seiteletzte Seite
Ägypten: Wetter, Urlaub und mehr bei t-online.de
Reisewetter Ägypten
Wetter in Ägypten
Ägypten (Quelle: imago)

Reisewetter Ägypten: Das Rote Meer lädt zum Tauchen ein.
Ägypten Wetter

Satellitenbild der Woche
Lebensfeindliches Land mit bis zu 50 Grad Hitze
Das Satellitenbild der Woche zeigt die Dascht-e Kawir. Das ist der persische Name der Großen Salzwüste im Iranischen Hochland. Sie liegt zwischen dem Zagros-Gebirge im Südwesten und dem Elburs-Gebirge im Norden. Diese Lage sorgt dafür, dass der Regen abgeschirmt wird. Im Sommer können die Temperaturen 50 Grad erreichen. Die Bedingungen sind lebensfeindlich, weshalb die Kawir auch unbesiedelt ist. (Quelle: ESA)

Von Regen bleibt man in diesem Landstrich garantiert verschont. mehr

Shopping
Rezeptfrei und günstig
Onlineversand-Apotheke liefert innerhalb von 24 Stunden und ab 25,- € Bestellwert. von medpex.de

Gratis-Versand in 24 Stunden ab einem Bestellwert von 25,- €. mehr

Special
Die neuen Kriege
US-Soldaten beim Einsatz in Afghanistan (Quelle: Reuters)

Moderne Kriegsführung und moderne Waffen. mehr

Kostenloser Newsticker
Nachrichten als RSS

Aktuelle News aus aller Welt auf einen Blick. mehr




Anzeige
shopping-portal