Startseite
Sie sind hier: Home > Nachrichten > Specials >

Ägypten

...
Ägypten verkündet Waffenruhe für Gazastreifen (Quelle: Reuters)
Die Krise in Ägypten - aktuelle Ägypten-News

Aktuelle Informationen zu Ägypten: News zur politischen Situation, dazu Hintergrundberichte, Reiseziele und Wetter.

Ägypten-News: aktuelle Meldungen zur Ägypten-Krise
Ägypter finden Pharaonen-Tempel unter einem Haus

Ägypter haben bei illegalen Grabungen unter einem Haus einen Pharaonen-Tempel freigelegt. Die siebenköpfige Gruppe habe den 3400 Jahre alten Tempel in der Region von Badraschin, rund 40 Kilometer südlich der Hauptstadt Kairo, in neun Meter Tiefe entdeckt. Das teilte der Antikenminister Mahmud al-Damati mit. Demnach war der Tempel von Grundwasser bedeckt, weshalb die Gruppe Tauchanzüge für die Ausgrabungsarbeiten benutzte. Laut dem Ministerium hatte die Antikenpolizei einen Hinweis auf die illegale Grabung erhalten. ... ... mehr

Sieben Tipps für den Winterurlaub
Sieben Tipps für den Winterurlaub

Weißer Sand auf der Haut, in der Hand ein exotischer Drink und dazu das sanfte Rauschen des Meeres: Wer träumt nicht von so einer Auszeit in den Tropen angesichts von fallendem Laub und Nebel daheim? In ihren Fernreiseprogrammen bieten die großen Reiseunternehmen ihren Kunden genau das an. Doch Achtung! Längst nicht alles, was die bunten Bilder ... mehr

Ägypten errichtet Pufferzone zum Gazastreifen

Kairo (dpa) - Die ägyptische Armee hat damit begonnen, im Norden der Sinai-Halbinsel eine Pufferzone zum Gazastreifen zu errichten. Die Armee habe begonnen, Dutzende Häuser der Grenzstadt Rafah zu räumen, sagte ein hochrangiger General der dpa. Binnen Stunden sollte die Zerstörung der Gebäude beginnen. Die Errichtung der Sicherheitszone war gestern beschlossen worden. Geplant sei ein 300 Meter breiter Korridor zum Gazastreifen, um künftig Waffenschmuggel und das Einsickern von Extremisten auf den Sinai zu verhindern, sagte der General. Extremisten #greifen regelmäßig Militäreinrichtungen an. ... mehr

Demonstrationen: Ägypten geht härter gegen Studentenproteste vor
Demonstrationen: Ägypten geht härter gegen Studentenproteste vor

Kairo (dpa) - In Ägypten erhöhen die seit mehr als zwei Wochen gegen die Regierung demonstrierenden Studenten den Druck. Dutzende Protestler der renommierten Azhar-Universität blockierten nach Angaben der Nachrichtenseite Al-Masry al-Youm wichtige Straßen der Hauptstadt Kairo. Die vornehmlich der Muslimbruderschaft angehörenden Demonstranten ... mehr

Die Urlaubsfinder: Urlaub im Februar - mit mindestens 28 Grad
Die Urlaubsfinder: Urlaub im Februar - mit mindestens 28 Grad

Wir, die Reiseredaktion von t-online.de, finden den Urlaub, den Sie sich wünschen: Egal ob Städtetrip, Strandurlaub oder Aktivurlaub. Jürgen aus Rostock-Bentwisch schrieb uns: "Hallo liebes Team, bitte versuchen Sie, für uns, 2 Erwachsene und ein Kind 17 Jahre einen angenehmen Urlaub in die Sonne zu finden. Vom 29.01.2015 bis zum 12. oder 13. ... ... mehr

Unruhen - Blutiger Anschlag: Ausnahmezustand im Nordsinai
Unruhen - Blutiger Anschlag: Ausnahmezustand im Nordsinai

Kairo/Al-Arisch (dpa) - Nach dem blutigsten Anschlag auf Sicherheitskräfte seit mehr als einem Jahr plant Ägypten "radikale" Schritte an der Grenze zum palästinensischen Gazastreifen. Das kündigte Präsident Abdel Fattah al-Sisi bei einer Fernsehansprache am Samstag an, nannte jedoch keine Details. Zuvor hatte der Staatschef über einen Teil der ... mehr

Ausnahmezustand in Sinai nach blutigen Anschlägen auf Armee

Kairo (dpa) - Nach zwei Anschlägen auf Soldaten mit mindestens 31 Toten hat Ägypten über einen Teil der nördlichen Sinai-Halbinsel für drei Monate den Ausnahmezustand verhängt. Präsident Abdel-Fattah al-Sisi habe die Maßnahme nach einem Treffen mit dem Nationalen Verteidigungsrat ergriffen, berichteten staatliche Medien. Dazu gehört auch eine Ausgangssperre von 17.00 bis 7.00 Uhr. Zugleich wurde der Grenzübergang Rafah zum palästinensischen Gazastreifen geschlossen. Bei der Explosion einer Autobombe an einem Kontrollpunkt wurden laut Berichten 28 Soldaten getötet und 30 weitere verletzt. ... mehr

Ausnahmezustand in Sinai nach blutigen Anschlägen auf Armee

Kairo (dpa) - Nach zwei Anschlägen auf das Militär hat der ägyptische Präsident für drei Monate den Ausnahmezustand über einen Teil der nördlichen Sinai-Halbinsel verhängt. Dazu gehöre auch eine Ausgangssperre von 17.00 bis 7.00 Uhr, berichtet die Zeitung «Al-Ahram». Bei der Explosion einer Autobombe an einem Kontrollpunkt seien gestern 28 Soldaten getötet und 30 verletzt worden. Stunden später seien drei Sicherheitsleute ums Leben gekommen, als Extremisten an einem anderen Kontrollpunkt das Feuer eröffneten. ... mehr

Unruhen: Mindestens 27 Tote bei Anschlag auf Armee in Ägypten
Unruhen: Mindestens 27 Tote bei Anschlag auf Armee in Ägypten

Al-Arisch (dpa) - Bei einem mutmaßlichen Selbstmordanschlag auf das ägyptische Militär sind mindestens 27 Menschen getötet worden. Weitere 25 Menschen seien bei der Explosion einer Autobombe an einem Kontrollpunkt im Norden der Sinai-Halbinsel am Freitag zum Teil schwer verletzt, berichteten Ärzte. Die meisten Opfer waren den Angaben zufolge ... mehr

Bericht: 25 Menschen bei Anschlag auf Armee in Ägypten getötet

Al-Arisch (dpa) – Bei einem Anschlag auf das Militär sind in Ägypten laut Medienbericht 25 Menschen getötet worden. Die meisten der Opfer seien Soldaten, berichtete das staatliche Nachrichtenportal «Al-Ahram». Weitere 26 Menschen seien bei der Attacke auf einen Kontrollpunkt im Norden der Sinai-Halbinsel verletzt worden. Das ägyptische Militär geht bereits seit Jahren immer wieder im Nord-Sinai gegen islamistische Milizen und Schmugglerbanden vor. Diese haben sich nach den arabischen Aufständen und dem Sturz von Langzeitmachthaber Husni Mubarak 2011 dort breitgemacht. ... mehr

erste Seite vorherige Seite

Seite

123456

...

294nächste Seiteletzte Seite
Ägypten: Wetter, Urlaub und mehr bei t-online.de
Reisewetter Ägypten
Wetter in Ägypten
Ägypten (Quelle: imago)

Reisewetter Ägypten: Das Rote Meer lädt zum Tauchen ein.
Ägypten Wetter


Ägypten-News: Alles zur Krise im Land der Pyramiden

Die Ägypten-Krise begann im Januar 2011 mit Demonstrationen im ganzen Land und führte im Februar zum Sturz des damaligen Präsidenten Muhammed Husni Mubarak. Doch über zwei Jahre nach der Revolution ist in Ägypten kein Frieden eingekehrt. Die Wahl zur Volksversammlung wurde für fehlerhaft erklärt, in einer Präsidenten-Stichwahl kam Mohammed Mursi an die Macht.

Dieser weitete im November 2012 seine Machtbefugnisse aus - Ägypten erlebte daraufhin eine neue Protestwelle, die bis heute nicht abgeklungen ist. Auf t-online.de finden Sie tagesaktuelle Ägypten-News und Hintergründe zur Krise.




Anzeige