Startseite
Sie sind hier: Home > Nachrichten > Specials >

Ägypten

...
Ägypten verkündet Waffenruhe für Gazastreifen (Quelle: Reuters)
Die Krise in Ägypten - aktuelle Ägypten-News

Aktuelle Informationen zu Ägypten: News zur politischen Situation, dazu Hintergrundberichte, Reiseziele und Wetter.

Ägypten-News: aktuelle Meldungen zur Ägypten-Krise
Nahost-Konflikt: Kein Strom im Gazastreifen nach Treffer in Kraftwerk
Nahost-Konflikt: Kein Strom im Gazastreifen nach Treffer in Kraftwerk

Für die Menschen im Gazastreifen gibt es kein Entrinnen vom Krieg. Das einzige Kraftwerk der Enklave wird in Brand geschossen, Medikamente und Lebensmittel werden knapp. Israel sprengt weiter Hamas-Tunnel. Nach der schlimmsten Bombennacht seit Beginn der israelischen Militäroffensive im Gazastreifen macht sich zunehmend Panik und Verzweiflung in ... mehr

Israel will vor Waffenruhe Tunnel zum Gazastreifen zerstören
Israel will vor Waffenruhe Tunnel zum Gazastreifen zerstören

Die internationale Gemeinschaft erhöht den Druck auf Israel und die Hamas, die Kämpfe sofort zu beenden. Israel ist zu einer Feuerpause bereit, will zuvor aber alle Tunnel der Hamas zerstören. So lange will Israel die Offensive im Gazastreifen fortsetzen. "Wir werden in den kommenden Tagen weitermachen, bis wir alle Tunnel zerstört haben", sagte ... mehr

Anti-Terror-Einsatz auf Halbinsel Sinai: Ägyptens Armee zerstört Gaza-Tunnel

Al-Arisch (dpa) - Ägyptens Armee hat auf der Sinai-Halbinsel weitere Tunnel zum Gazastreifen zerstört. Innerhalb von 24 Stunden seien 14 Schmuggler-Tunnel unpassierbar gemacht worden, verlautete aus Sicherheitskreisen. Im Norden des Sinai sind viele Dschihadisten aktiv. Die Regierung in Kairo wirft der radikal-islamischen palästinensischen Hamas vor, diese Gruppen mit Waffen zu unterstützen. Laut der Zeitung «Al-Ahram» wurden seit Ende 2012 von ägyptischer Seite mehr als 1600 Schmugglertunnel zerstört. ... mehr

Deutsche zu Ausreise aus Libyen aufgerufen
Deutsche zu Ausreise aus Libyen aufgerufen

Washington/Tripolis (dpa) - Die Lage in Libyen wird immer gefährlicher. Wegen der heftigen Kämpfe rivalisierender Milizen in Tripolis verlassen die Mitarbeiter der US-Botschaft das Land. Deutschland und mehrere andere europäische Staaten rufen ihre Bürger auf, sofort aus dem Land auszureisen. Libyen wird für Ausländer immer gefährlicher. Wegen ... mehr

Bericht: 23 Ägypter bei Raketenangriff in Libyen getötet

Kairo (dpa) - Bei einem Raketenangriff in der libyschen Hauptstadt Tripolis sind nach einem Medienbericht 23 Ägypter getötet worden. Wie die ägyptische Nachrichtenagentur Mena berichtet, wurde ein Gebäude, in dem Arbeiter untergebracht waren, getroffen. Ägypten will die Meldungen nun prüfen. In Tripolis toben derzeit heftige Kämpfe rivalisierender Milizen um den internationalen Flughafen. Die USA zogen ihr Botschaftspersonal aus dem Land ab, das Auswärtige Amt rief alle Deutschen auf, Libyen sofort zu verlassen. ... mehr

Hisbollah verspricht Hamas «Unterstützung» im Gazakonflikt

Beirut (dpa) - Die libanesische Hisbollah hat der radikal-islamischen Hamas ihre Unterstützung zugesagt. Ihr Generalsekretär sagte anlässlich des Al-Kuds-Tages in Beirut in einer Rede an seine Anhänger, man werde an der Seite des Widerstands in Gaza stehen und tun, was man könne, um ihn zu unterstützen. Trotz zahlreicher Opfer im Gazakonflikt sprach er von einem «Sieg» der Hamas über die israelische Armee. Der Al-Kuds-Tag soll an die Besetzung Ost-Jerusalems durch Israel während des Sechstagekrieges 1967 erinnern. ... mehr

Altes Ägypten - Mumien unter Maschinen in Völklingen
Altes Ägypten - Mumien unter Maschinen in Völklingen

Völklingen (dpa) - Mumien und Sarkophage vor gigantischen Maschinen: Vor der Kulisse der Industriekolosse beleuchtet das Weltkulturerbe Völklinger Hütte im Saarland vom kommenden Freitag an die vom Leben im Jenseits geprägte Hochkultur. Angestrahlt in klimatisierten Vitrinen stehen die 250 Exponate aus dem Museo Egizio in Turin in Kontrast zu der ... mehr

Gaza-Konflikt: US-Außenminister Kerry ruft zu sofortiger Waffenruhe

Kairo (dpa) - US-Außenminister John Kerry hat im Gazakonflikt zu einem sofortigen Ende der Gewalt aufgerufen. Er appellierte in Kairo besonders an die Hamas, einer Waffenruhe mit Israel zuzustimmen. Die humanitäre Krise in Gaza werde von Tag zu Tag schlimmer, sagte Kerry. Bei den israelischen Angriffen im Gazastreifen ist auch eine siebenköpfige Familie mit deutscher Staatsangehörigkeit getötet worden. Man müsse davon ausgehen, dass es sich bei den Toten um diese Familie handelt, sagte eine Sprecherin des Auswärtigen Amtes in Berlin. ... mehr

Mumien und Sarkophage: Weltkulturerbe beleuchtet altes Ägypten
Mumien und Sarkophage: Weltkulturerbe beleuchtet altes Ägypten

Mumien, Sarkophage, Hieroglyphen: In einer großen Ausstellung beleuchtet das Weltkulturerbe Völklinger Hütte vom kommenden Freitag an Totenkult und Alltagsleben im alten Ägypten. Nach Inkas und Kelten widme sich das Weltkulturerbe damit einer weiteren "herausragenden Kultur der Menschheitsgeschichte", betonte Generaldirektor Meinrad Maria Grewenig ... mehr

Gazakonflikt: Kerry zu Gesprächen über Waffenruhe in Kairo

Kairo (dpa) - US-Außenminister John Kerry ist am Abend zu Gesprächen über eine Waffenruhe im Gazakonflikt in Kairo eingetroffen. Dort kommt er zunächst mit UN-Generalsekretär Ban Ki Moon zusammen. Morgen sind Treffen mit Ägyptens Präsident Abdel Fattah al-Sisi und dem ägyptischen Außenminister Samih Schukri geplant. Auf dem Programm steht außerdem eine Begegnung mit dem Generalsekretär der Arabischen Liga, Nabil al-Arabi. Ägypten hatte eine Waffenruhe im Gazakonflikt vorgeschlagen, die die radikal-islamische Hamas jedoch abgelehnt hat. ... mehr

erste Seite vorherige Seite

Seite

123456

...

288nächste Seiteletzte Seite
Ägypten: Wetter, Urlaub und mehr bei t-online.de
Reisewetter Ägypten
Wetter in Ägypten
Ägypten (Quelle: imago)

Reisewetter Ägypten: Das Rote Meer lädt zum Tauchen ein.
Ägypten Wetter


Ägypten-News: Alles zur Krise im Land der Pyramiden

Die Ägypten-Krise begann im Januar 2011 mit Demonstrationen im ganzen Land und führte im Februar zum Sturz des damaligen Präsidenten Muhammed Husni Mubarak. Doch über zwei Jahre nach der Revolution ist in Ägypten kein Frieden eingekehrt. Die Wahl zur Volksversammlung wurde für fehlerhaft erklärt, in einer Präsidenten-Stichwahl kam Mohammed Mursi an die Macht.

Dieser weitete im November 2012 seine Machtbefugnisse aus - Ägypten erlebte daraufhin eine neue Protestwelle, die bis heute nicht abgeklungen ist. Auf t-online.de finden Sie tagesaktuelle Ägypten-News und Hintergründe zur Krise.




Anzeige