Sie sind hier: Home > Panorama > Wissen >

Medizin: Spektakuläre Bilder vom weiblichen Zyklus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Spektakuläre Bilder vom weiblichen Zyklus  

Eisprung zum ersten Mal gefilmt

15.06.2008, 11:51 Uhr | t-online.de

 Faszinierende Bilder eines Eisprungs - aus diesem Ei könnte ein Kind entstehen (Foto: Prof. Jacques-Donnez / University of Louvain) Faszinierende Bilder eines Eisprungs - aus diesem Ei könnte ein Kind entstehen (Foto: Prof. Jacques-Donnez / University of Louvain) Während einer Routineoperation hat ein belgischer Mediziner der Katholischen Universität von Louvain zum ersten Mal den Eisprung einer Frau mit einer Kamera festgehalten. Prof. Jacques Donnez wollte gerade einer 45-jährigen Patientin die Gebärmutter entfernen, als sich der Eisprung ereignete, berichtet die "Bild"-Zeitung.

Foto-Serie Die ersten Bilder eines Eisprungs

Ei schält sich aus Follikel

Auf dem Film ist zu sehen, wie sich das von einer gelben geleeartigen Hülle umhüllte Ei aus dem roten Follikel (einem kleinen Bläschen) herausschält. Die eigentliche Eizelle ist mit bloßem Auge kaum zu sehen. Eine menschliche Eizelle ist nämlich nur 0,11 bis 0,14 Millimeter groß. Auf dem Foto ist also vor allem die umgebende Hülle sichtbar.

Sie wissen nicht, was ein Follikel ist? Wenn Sie es wissen wollen, dann klicken Sie einfach doppelt auf das Wort und danach in dem kleinen Popup-Fenster auf "Wikipedia". Probieren Sie's mal aus. Das geht übrigens auch mit allen anderen Begriffen.


Neue Erkenntnisse über weiblichen Eisprung

Auch Prof. Dr. Fritz Jänicke, der Leiter der Gynäkologie am Hamburger Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, ist begeistert: "Absolut faszinierende Aufnahmen". Der gesamte Eisprung dauerte etwa 15 Minuten, berichtete die "Bild"-Zeitung. Das hat die Forscher überrascht, denn Ärzte waren bisher davon ausgegangen, dass der Vorgang blitzschnell passiere und das Ei quasi aus dem Follikel herausgeschossen würde. Nach dem Eisprung wird das Ei außerhalb des Eierstocks vom Eileiter aufgenommen und wandert durch diesen in die Gebärmutter. Wird die Eizelle von einem Spermium befruchtet, teilt sie sich mehrfach und nistet sich schließlich in der in der Uteruswand ein.



Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017