Startseite
Sie sind hier: Home > Nachrichten > Wissen > Weltall >

Raumfahrt: Weht Chinas Flagge bald auf dem Mond?

...

Ehrgeizige Raumfahrt-Ziele  

Weht Chinas Flagge bald auf dem Mond?

29.08.2013, 17:08 Uhr | AFP, t-online.de

Raumfahrt: Weht Chinas Flagge bald auf dem Mond?. Noch in diesem Jahr soll eine unbemannte Raumfähre vom Raumfahrtzentrum Xichang in Südwestchina Richtung Mond abheben. (Quelle: AFP)

Noch in diesem Jahr soll eine unbemannte Raumfähre vom Raumfahrtzentrum Xichang in Südwestchina Richtung Mond abheben. (Quelle: AFP)

China will noch in diesem Jahr erstmals eine Raumsonde zur Landung auf den Mond schicken. Nach Abschluss der Planungs- und Konstruktionsphase gehe es nun um die unmittelbare Startvorbereitung, berichtete die Nachrichtenagentur Xinhua unter Berufung auf das Forschungsministerium.

Die Sonde "Chang'e 3" solle "Ende dieses Jahres" vom Raumfahrtzentrum Xichang in Südwestchina abheben. Zur erfolgreichen Landung auf dem Mond soll ihr ein neues Abbremssystem verhelfen, dessen technische Details bislang unbekannt sind.

Zweite Phase gestartet

Das selbst entwickelte, vom Erdboden aus gesteuerte Mondfahrzeug soll auf eine dreimonatige Test- und Erkundungsfahrt gehen und dabei auch die Staatsflagge auf dem Mond hissen: "Wir bereiten gerade den Abschuss der Trägerrakete mit der Landefähre und dem Mondrover an Bord vor", gab die Staatliche Behörde für Wissenschaft, Technologie und Industrie zur Landesverteidigung bekannt, wie die "Welt" berichtet.

Top-Nachrichten
Unsere wichtigsten Themen

Die Chang'e-3 läutet die zweite von drei Phasen in der chinesischen Mondfahrt ein, für die drei Abkürzungen stehen: Rao (den Mond umkreisen), Luo (auf ihm landen) und Hui (vom Mond zurückkehren). Die erste Phase hat China 2007 und 2010 mit den Vorläuferprojekten Chang'e-1 und Chang'e-2 hinter sich gebracht. Beide Raumschiffe umkreisten über ein Jahr lang den Erdtrabanten systematisch, um ihn für eine komplette topografische Karte der Oberfläche zu vermessen und einen konkreten Landeplatz für ihre Mondfähre in den sogenannten Regenbogen-Buchten des Mondes auszuwählen.

Traum vom Jade-Palast auf dem Mond

In der chinesischen Mythologie ist "Chang'e" der Name einer Frau, die in einem Jade-Palast auf dem Mond lebt. Betrieben wird das chinesische Weltraumprogramm von der nationalen Volksarmee. Mittelfristig will sie ein bemanntes Raumfahrzeug auf den Mond schicken. Für das prestigeträchtige Programm hat die Staatsführung in Peking mehrere Milliarden Dollar bereitgestellt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Video des Tages
Schwergewicht Panther 8x8 
Mega-Maschine kämpft gegen Flammen

Es ist eines der modernsten Löschfahrzeuge und kostet knapp eine Million Euro. Video

Anzeige
Skurriler Weihnachtsbrauch 
Übergewichtige Stubentiger als Wetterpropheten

Beim Katzenwiegen in Sachsen wird das Felltier zur Messlatte für das Winterwetter. mehr

Drei-Tages-Wettervorhersage

Anzeige


Anzeige