Startseite
Sie sind hier: Home > Ratgeber > Auto > Autokauf >

Gewährleistungsausschluss beim Kauf von privat

...

Gewährleistungsausschluss beim Kauf von privat

01.03.2012, 10:37 Uhr | mk (CF)

Im Gegensatz beim Autokauf vom Händler ist der so genannte "Gewährleistungsausschluss" bei der Abnahme von einem privaten Verkäufer wirksam. Dieser kleine, aber feine Unterschied hat besonders bei älteren Fahrzeugen eine hohe Relevanz, da nicht selten Streitigkeiten rund um Mängel und Schäden entfachen.

Kauf von privat unterliegt eigenen Gesetzen

Wer einen Gebrauchtwagen beim Händler kauft, hat grundsätzlich Anspruch auf eine zwölf Monate lange Gewährleistung. Die Gesetze, die diesen Umstand regeln, sind erfreulicherweise sehr verbraucherfreundlich ausgelegt: So geht man bei einem Schade, der sich innerhalb der ersten sechs Monate nach dem Autokauf bemerkbar macht, grundsätzlich von der Verantwortung des Händlers aus. Dementsprechend muss dieser ohne Wenn und Aber für die Ausbesserung aufkommen – etwaige Vertragsvermerke über einen Gewährleistungsausschluss sind unwirksam.

Bei einem Kauf von privat sieht dies deutlich anders aus: Sofern explizit im Kaufvertrag verzeichnet und vom Käufer entsprechend akzeptiert, gilt ein Gewährleistungsausschluss als wirksam. Die Gerichte beschäftigen sich regelmäßig mit entsprechenden Streitigkeiten und haben mittlerweile sogar eindeutig geregelt, dass der Gewährleistungsausschluss von privat auch für schwerste Mängel gilt.

Augen auf bei privaten Anbietern

Bei einem Gebrauchtwagen-Kauf von privat geht der Käufer dementsprechend ein erhöhtes Risiko ein. Umso mehr sollten Sie in einem solchen Fall dem jeweiligen Fahrzeug richtig auf den Zahn fühlen. Sofern sich Ihr KFZ-Know-How in Grenzen hält, holen Sie einen versierten Bekannten zur Hilfe oder investieren Sie in einen unabhängigen KFZ-Sachverständigen. Andernfalls könnte sich das vermeintliche Schnäppchen bereits nach wenigen Monaten zu einer Kostenfalle entwickeln, deren Last Sie leider nicht auf den ursprünglichen Verkäufern umlegen können. Wichtiges Randdetail: Ist kein Gewährleistungsausschluss vereinbart, muss auch der Privatverkäufer haften.

 
Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Auto 
Von Kauf bis Tanken: Alles rund um Auto und Motorrad

Hier finden Sie Tipps und Hilfe zu den wichtigsten Themen. mehr

Bußgeldkatalog 
Das kosten die Verstöße gegen Verkehrsregeln

Bußgeldrechner: Welche Verstöße kosten wie viel Bußgeld? mehr

UMFRAGE
Benzinpreise auf Höchststand: Würden Sie Ihr Auto auf Autogas umrüsten?

Fotoshows
Shopping
Shopping 
Staffel 7 der ZDF-Kultserie "Der Bergdoktor" für 12,99 €

619 Minuten spannende DVD-Unterhaltung über die Erlebnisse von Dr. Martin Gruber. bei Weltbild.de

Shopping 
Jetzt erhältlich: Das iPhone 6 16 GB nur 99,95 €¹

Im neuen Tarif MagentaMobil M mit Top-Smartphone. Zugreifen bei der Telekom!

Shopping 
Die neuen Herbst-Styles für Damen und Herren

Die Trends und Must-haves von BRAX: online entdecken und versandkostenfrei bestellen. mehr

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITBAURCECILmedpexdouglas.deWENZ
Unsere Ratgeber-Themen von A bis Z

Anzeige