Startseite
Sie sind hier: Home > Ratgeber > Familie > Baby >

Neurodermitis beim Baby - Tipps zur Behandlung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Neurodermitis beim Baby: Tipps zur Behandlung

| bp (CF)

Sicher kennen Sie die Hautkrankheit Neurodermitis. Diese kann bereits bei einem Baby, aber auch bei Kindern und Erwachsenen auftreten. Meistens sind Umwelteinflüsse daran schuld oder das Baby hat es direkt von den Eltern geerbt. Wenn Sie früh mit einer Behandlung beginnen, sind die Heilungschancen ganz gut, jedoch bleibt es meist eine chronische Erkrankung.

Die typischen Neurodermitis Symptome bei einem Baby

Meistens macht sich diese Krankheit ab dem 3. Monat bemerkbar. Das Baby bekommt einen sogenannten Milchschorf. Das sind rote Bläschen, die direkt auf der Kopfhaut erscheinen. Zuerst sind diese mit Flüssigkeit gefüllt, sobald diese austrocknen, werden sie weiß. Wenn ihr Baby ziemlich stark an Neurodermitis erkrankt ist, werden Sie diese Blasen am ganzen Körper wahrnehmen, vor allem am Arm und Hals. Ansteckend ist diese Hautkrankheit nicht, aber sie sorgt für einen unangenehmen Juckreiz. Da Babys sich nicht kratzen können, ist das Ganze noch unangenehmer. Kleinkinder verschlimmern die Sache, weil sich die Ekzeme durchs Kratzen vermehren.

Gute Behandlungsmöglichkeiten gegen Neurodermitis

Falls Sie das Gefühl haben, Ihr Baby leidet darunter, sollten Sie zum Arzt gehen. Dieser kann Ihnen sagen, ob sich Ihr Verdacht bestätigt und eventuell eine Salbe verschreiben. Eine wirkliche Behandlung gibt es dagegen nicht. Achten Sie einfach auf eine gute Körperpflege und viel frische Luft, irgendwann wird sich der Teufelskreis lösen. Auch wenn Neurodermitis nicht ganz verschwindet, können Sie dafür sorgen, dass es nicht schlimmer wird. Sobald ihr Kleinkind groß genug ist, sollten Sie ihm auch beibringen, sich nicht zu kratzen. Wie gesagt, kann dies alles verschlimmern. Wenn Sie von Anfang an vorbeugen, müsste sich die Krankheit in Grenzen halten.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion und in unserem Blog, der sich speziell mit der Kommentarfunktion befasst.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
UMFRAGE
Ist Deutschland zu wenig kinderfreundlich?
Kind & Familie 
Sie wünschen sich sehnlichst ein Kind?

Fruchtbarkeit, Eisprung, Adoption: Wichtige Fakten. mehr


Fotoshows
Shopping
Shopping 
Kultige Nike-Sneakers in angesagten Designs

Die perfekte Symbiose aus modernem Design & neuester Gewebetechnologie. zum Special

Shopping 
Nur kurz: 20 % Rabatt auf Mode, Schuhe & Wohnartikel

Finden Sie Ihr Outfit für den Frühling zum reduzierten Preis - jetzt shoppen und bestellen bei BAUR.

Anzeige 
Promiskuität: Partnerwechsel als Lebensmodell

Viele Sexpartner vorweisen zu können, ist immer noch ein heißes Eisen. mehr

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Unsere Ratgeber-Themen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal