Sie sind hier: Home > Ratgeber > Familie > Familienleben > Weihnachten >

Checkliste für Weihnachten - So haben Sie alles im Blick

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Alle Jahre wieder  

Checkliste für Weihnachten - So haben Sie alles im Blick

| me (CF)

Weihnachten steht längst nicht nur für familiäre Besinnlichkeit, sondern auch für puren Stress. Eine rechtzeitig aufgestellte Checkliste sorgt dafür, dass Sie das sonst so schöne Fest in diesem Jahr voll auskosten können.

Checkliste spart Zeit und Nerven

Schon Anfang Dezember nimmt das große Chaos seinen Lauf: Da müssen Weihnachtsgeschenke für alle Familienmitglieder und Freunde besorgt, diverse aufwendige Speisen ausgewählt und vorbereitet sowie Dekorationsartikel eingekauft werden. Seinen „Urlaubscharakter“ hat Weihnachten längst verloren – nicht selten sind viele nach dem Besuchs-, Geschenke- und Essensmarathon nach Weihnachten erschöpfter als sie es zuvor waren. Im Hinblick darauf sollten Sie bereits Ende November eine klar abgesteckte Checkliste aufstellen.

Checkliste für Weihnachten - So haben Sie alles im Blick. Checklisten und feste Termine sparen Zeit und Nerven. (Quelle: imago)

Checklisten und feste Termine sparen Zeit und Nerven. (Quelle: imago)

Wer wünscht sich was?

Ausgangspunkt dieser Checkliste ist eine Personenliste: Wen müssen Sie mit Geschenken versorgen? Was wünscht sich diejenige Person? Gibt es eventuell kulinarische Sonderwünsche? Von dieser Bestandsaufnahme ausgehend können Sie alle Besorgungen deutlich einfacher planen.

Je eher, desto besser

Je früher Sie damit anfangen, desto besser: So bleibt ausreichend Zeit für einen eventuellen Preisvergleich online. Auch können Sie im Zweifelsfall auf einen Online-Shop ausweichen, wenn der gewünschte Artikel nicht im Handel erhältlich sein sollte. Mit einer Checkliste haben Sie nicht selten bereits Mitte Dezember alle wichtigen Besorgungen erledigt und sparen sich den Last-Minute-Run kurz vor Weihnachten.

Lebensmitteleinkauf planen

Neben den Geschenken gilt es auch den Lebensmitteleinkauf zu planen. Dazu sollten Sie möglichst früh klären, wie viele Personen zum weihnachtlichen Dinner zu erwarten sind. Anschließend helfen Kochbücher und natürlich auch die eigene Erfahrung bei der Bemessung der Zutaten. Da der Supermarkt um die Ecke für die Genüsse des Weihnachtsfestes oftmals nicht ausreicht, sollten Sie auf der Checkliste auch notieren, in welchem Geschäft welche Zutaten zu besorgen sind. Im Gegensatz zu den Geschenken sollten Sie diese so spät wie möglich einkaufen. Da am verkaufsoffenen Vormittag des 24. bereits vieles ausverkauft ist, merken Sie sich idealerweise den Vortag vor.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
UMFRAGE
Ist Deutschland zu wenig kinderfreundlich?

Shopping
Anzeige
congstar „Allnet Flat“ mit bis zu 2 GB Daten
zu congstar.de
Unsere Ratgeber-Themen von A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Ratgeber > Familie > Familienleben > Weihnachten

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017