Startseite
Sie sind hier: Home > Ratgeber > Familie > Familienleben >

Kleine Aufmerksamkeiten zum Dank für die Kommuniongäste

...

Kleine Aufmerksamkeiten zum Dank für die Kommuniongäste

01.03.2012, 12:21 Uhr | aw (CF)

Eine kleine Aufmerksamkeit als Geschenk für den Gast einer Kommunion ist für diesen immer eine schöne Erinnerung an das Fest. Sie symbolisieren die Wertschätzung, die der Einladende und sein Elternhaus ihm entgegenbringen. Oft werden zu diesem Zweck Bonbonnieren oder Organzasäckchen genutzt, die gleichzeitig den Zweck eines Tischkärtchens erfüllen. Die kleinen Geschenke können aus vielfältigsten Materialien bestehen.

Eine kleine Aufmerksamkeit für den Gast hat lange Tradition

Besonders in den letzten Jahren sind in Deutschland Gastgeschenke zur Kommunion üblich geworden. Der Ursprung dazu liegt aber bereits im 17. Jahrhundert, damals ließ der französische Sonnenkönig Ludwig XIV. für seine Gäste teure Gefäße mit Bonbons befüllen und als Gastgeschenk verteilen. (Gästebuch: Eine schöne Erinnerung an die Kommunion)

Bonbonnieren und Organzasäckchen in Material- und Formenvielfalt

Als zeitgemäße, aber ähnliche kleine Aufmerksamkeit zur Kommunion dienen heute verschiedene Bonbonnieren. Sie können Modelle aus Tüll, Edelkarton oder anderen Materialien erwerben, die verschiedene Motive tragen. Das sind unter anderem Engel, Fische, ein Kelch, die Friedenstaube oder ein Kreuz, also in der Regel christliche Symbole. Die Bonbonnieren befüllen Sie mit Mandeln oder einem persönlichen handgeschriebenen Spruch für die Gäste. Meist werden fünf Mandeln in die Bonbonniere gegeben. Diese stehen symbolhaft für Liebe, Erfolg, Glück, Gesundheit und Segen. Kirchliche Symbole, z. B. ein Kreuz oder ein Rosenkranz, können Sie ebenfalls in die Bonbonnieren füllen. Die gleichen Füllungen werden für die Organzasäckchen verwendet, welche ebenfalls in vielfältigen Farben, Formen und Materialien im Handel angeboten werden.

Gastgeschenke als Tischkarte

Die kleine Aufmerksamkeit zur Kommunion kann am großen Tag eine Doppelfunktion übernehmen: Sie können das Gastgeschenk gleichzeitig zur Tischkarte machen. Dazu befestigen Sie ein Namenskärtchen mit einem schmalen Tischband an der Bonbonniere oder dem Organzasäckchen und legen es auf den Sitzplatz des Gastes. (Kommunion: Tolle Ideen für die Danksagung)

 
Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Familie & Kind 
Familienleben, Baby, Erziehung und vieles mehr

Hier finden Sie Tipps und Hilfe zu den wichtigsten Themen. mehr

Eltern-App 
Kostenlose Eltern-App: jetzt noch besser!

Neue Version: Beliebte Eltern-App hat ihr Angebot erweitert. Download

Foto-Show
Tipps zum Umgang mit Jugendlichen in der Pubertät
Anzeige

Fotoshows
Shopping
Shopping 
Exklusiv bei der Telekom: das Amazon Fire Phone

Für 1,- €¹ im neuen Tarif "MagentaMobil M mit Smartphone". Jetzt bestellen bei der Telekom.

Shopping 
Feminin & elegant: Die neuen Eventlooks von MADELEINE

Glamouröse Kleider, hochwertige Blazer & elegante Hosenanzüge. bei MADELEINE

Shopping 
Arznei diskret bei DocMorris bestellen!

Rezept einlösen und versandkostenfrei zur Wunschadresse liefern. bei DocMorris

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITBAURCECILmedpexdouglas.deWENZ
Unsere Ratgeber-Themen von A bis Z

Anzeige