Startseite
Sie sind hier: Home > Ratgeber > Familie > Senioren >

Vorbereitung für den Lebensabend: Ruhestand finanziell sichern

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vorbereitung für den Lebensabend: Ruhestand finanziell sichern

| me (CF)

Um den Ruhestand mit Freude genießen zu können, sollten Sie sich rechtzeitig finanziell absichern. Wer seinen Lebensabend vorausschauend plant, muss sich nicht auf unliebsame Überraschungen gefasst machen, sondern kann womöglich sogar schon frühzeitig in den Ruhestand gehen.

Lebensabend rechtzeitig finanziell absichern

Wer sich frühzeitig darum kümmert, dass er im Alter finanziell abgesichert ist, kann dem Ruhestand gelassen entgegensehen. Dafür sollten Sie aber stets Ihre Finanzen im Blick haben. Wie hoch sind beispielsweise Ihre derzeitigen Rentenansprüche? Reicht die gesetzliche Rente überhaupt aus oder sollten Sie sich zusätzlich privat rentenversichern? Diese und andere Fragen sollten Sie sich nicht erst stellen, wenn der verdiente Lebensabend kurz bevorsteht, sondern bereits Jahrzehnte vorher – ansonsten bleibt Ihnen unter Umständen nicht mehr ausreichend Zeit, um sich finanziell absichern zu können.

Sie sollten sich daher fragen, wie Ihre derzeitigen Bedürfnisse aussehen und wie diese im fortgeschrittenen Alter aussehen werden: Werden Sie zur Miete, im eigenen Haus oder sogar in einer Heimeinrichtung wohnen? Welche Fixkosten kommen auf Sie zu? Dazu zählen beispielsweise Ausgaben für Miete, Krankenkasse und andere Lebenshaltungskosten. Decken sich die Ausgaben mit der Rente, die Sie erwarten können?

Vielleicht planen Sie zum Lebensabend auch weite Reisen oder betreiben kostspielige Hobbys. Eine genaue Prognose ist natürlich nicht möglich – dennoch sollten Sie die Einnahmen aus gesetzlicher und privater Altersvorsorge regelmäßig mit dem zu erwartenden Ausgaben abgleichen, um gegebenenfalls einem Ungleichgewicht entgegensteuern und sich rechtzeitig finanziell absichern zu können.

Frühzeitig in den Ruhestand?

Vor allem dann, wenn Sie sich für einen vorzeitigen Ruhestand entscheiden, sollten die Konsequenzen im Blick behalten und anfangen zu rechnen. Je früher Sie in Rente gehen, desto geringer fällt diese aus. Frührentner erhalten laut einem entsprechenden Bericht der "Süddeutschen Zeitung" monatlich im Schnitt 113 Euro weniger an gesetzlichen Altersbezügen. Wenn Sie diesen Verlust auffangen möchten, sollten Sie frühstmöglich mit der Planung beginnen und privat vorsorgen.

Ob private Altersvorsorge, Kapitallebensversicherung oder betriebliche Altersvorsorge – die Möglichkeiten sind vielfältig. Welche Form der Altersvorsorge für Sie die richtige ist, müssen Sie von Ihren persönlichen Bedürfnissen und finanziellen Möglichkeiten abhängig machen. Wichtig ist vor allem: Wenn Sie sich finanziell absichern möchten, sollten Sie so früh wie möglich mit den Planungen für Ihren Lebensabend beginnen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
UMFRAGE
Ist Deutschland zu wenig kinderfreundlich?

Fotoshows
Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Unsere Ratgeber-Themen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal