Startseite
Sie sind hier: Home > Ratgeber > Finanzen > Finanztipps >

Wenn das Eigenheim zur Schuldenfalle wird

...

Wenn das Eigenheim zur Schuldenfalle wird

04.05.2012, 17:31 Uhr | mb (CF)

Viele Menschen wünschen sich ein Eigenheim, doch nicht jeder kann es sich auch leisten. Im schlimmsten Fall droht die Schuldenfalle. Damit der Wunsch trotzdem Wirklichkeit wird, bieten viele Banken eine Finanzierung an, mit der Sie sich den Traum vom Eigenheim erfüllen können. Doch Schulden zu machen, birgt in vielen Fällen das Risiko, dass Sie die Raten bei Krankheit, Arbeitslosigkeit oder Ähnlichem nicht mehr zahlen können und das Haus oder Ihre Wohnung an die Bank verlieren.

Schuldenfalle Eigenheim

Die Kosten für eine Eigenheimfinanzierung sind in der Regel sehr hoch, weshalb sich viele bis zu 20 Jahre an Kreditverträge binden - was die Schuldenfalle immens größer werden lässt. Die Risiken werden dabei oft nur unzureichend bedacht, sodass es in einigen Fällen auch wieder zum Verlust der Immobilie kommen kann. Das Problem ist, dass bei Ausfall der Ratenzahlungen oft der gesamte Kredit fällig wird, was dann in den meisten Fällen nicht bezahlt werden kann. Im Falle einer Zwangsversteigerung wird zudem meist nicht der Wert erreicht, der zur Tilgung des Restkredits notwendig ist, und so stehen Sie am Ende mit Schulden und ohne Haus da. Es ist daher wichtig, sich schon bei Abschluss des Immobilienkredits genau Gedanken zu machen, wie man im Falle außergewöhnlicher Ereignisse die Raten bezahlt. (Damit der Ratenkredit nicht zur Schuldenfalle wird: Tipps)

Eigenheim: Zu hohe Schulden vermeiden

Um Schulden zu vermeiden, können Sie Verschiedenes tun. Bringen Sie möglichst viel Eigenkapital ein, damit der Kredit nicht über zu lange Zeit abzuzahlen ist. Weiterhin sollten Sie Sonderzahlungen nutzen und den Gesamtkredit so klein wie möglich halten, um das Risiko zu vermindern. Planen Sie die Raten nicht zu hoch ein, sodass sie auch im Notfall aufzubringen sind. Schließen Sie Ausfallversicherungen ab, die Sie im Falle von Arbeitslosigkeit oder Ähnlichem absichern, damit das Eigenheim nicht zur Schuldenfalle wird. Übernehmen Sie sich nicht, sondern nehmen Sie nur so viel Geld auf, wie Sie bequem abzahlen können. Achten Sie bei Vertragsabschluss darauf, dass Sie gute Konditionen bekommen. Prüfen Sie, ob Sie Sicherheiten haben, die im Notfall zur Tilgung dienen. (Kredit ohne Schufa birgt hohes Schuldenrisiko)

 
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Finanztipps 
SEPA-Lastschrift statt Einzugsermächtigung

Das ändert sich ab 2014 für Sie bei Bankgeschäften. mehr

Finanzen 
Kredite, Steuern, Karriere: Alles rund um Finanzen

Hier finden Sie Tipps und Hilfe zu den wichtigsten Themen. mehr

Börsen und Märkte 
Deutsche Indizes schließen im Minus

Unternehmenszahlen und Krisen-Sorgens belasten. mehr

Anzeige


Anzeige