Sie sind hier: Home > Ratgeber > Finanzen > Finanztipps >

Kreditorenbuchhaltung: Mit ihr behalten Sie den Überblick

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kontoführung  

Kreditorenbuchhaltung: Hier ruht eine große Verantwortung

| rb (TP)

Wer pünktlich seine Rechnungen bezahlt, genießt in der Geschäftswelt ein hohes Ansehen. Die Kreditorenbuchhaltung ist ein wichtiger Bestandteil des betrieblichen Rechnungswesens. Erfahren Sie hier, welche wichtigen Aufgaben die Kreditorenbuchhaltung in jedem Unternehmen hat.

Die Kreditorenbuchhaltung ist die Grundlage für den geschäftlichen Erfolg

Als Teil der Finanzbuchhaltung befasst sich die Kreditorenbuchhaltung mit allen Verbindlichkeiten eines Unternehmens. Alle Prozesse, die im Zusammenhang mit Eingangsrechnungen stehen, sind Aufgabengebiete der Kreditorenbuchhaltung. Dazu gehören unter anderem

  • die Kreditorenstammsatzpflege
  • die kreditorische Überprüfung und Erfassung von Eingangsrechnungen
  • das Kontieren der Eingangsrechnungen
  • das Verwalten der offenen Posten
  • Zahlungsvorgänge
  • Archivierung.

Außerdem verwaltet die Kreditorenbuchhaltung Daueraufträge, überprüft Reisekostenabrechnungen der Mitarbeiter und ist verantwortlich für die Kommunikation mit den Kreditoren.

Die Kreditorenbuchhaltung sorgt für Übersichtlichkeit

In der Kreditorenbuchhaltung werden alle Informationen über Geschäftspartner und Gläubiger des Unternehmens in einer Datenbank zu sogenannten Stammsätzen zusammengefügt. Als Mitarbeiter in der Kreditorenbuchhaltung sind Sie dafür verantwortlich, diese Datenbank zu pflegen und Änderungen zum Beispiel bei Adressen oder Bankverbindungen unverzüglich vorzunehmen. Je detaillierter die Kreditorenstammsatzpflege ausgeführt wird, umso leichter behalten Sie den Überblick über offene Rechnungen.

Rechnungsprüfung und Kontierung in der Kreditorenbuchhaltung

Ein überaus wichtiger Teil der Kreditorenbuchhaltung ist die Rechnungsprüfung und Kontierung. Bevor eine Rechnung zur Zahlung freigegeben werden kann, sind folgende Punkte zu kontrollieren:

  • Stimmen die Mengenangaben auf der Rechnung mit der Bestellung und der tatsächlichen Lieferung überein?
  • Entsprechen die Zahlungsangaben auf der Rechnung den getroffenen Vereinbarungen?
  • Ist die Mehrwertsteuer gesondert ausgewiesen?
  • Kann bei der Bezahlung Skonto abgezogen werden?

Wenn eine Rechnung skontofähig ist, errechnen Sie die Höhe des Betrages, den Sie von der Überweisung beim Begleichen der Rechnung abziehen können. Die Kreditorenbuchhaltung ist eine wichtige Grundlage für die betriebliche Liquiditätsplanung. Hier laufen alle Informationen über offene Rechnungen und Zahlungsverpflichtungen zusammen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
UMFRAGE
Geldanlage, Kredite & Co.: Kennen Sie sich aus?

Shopping
Shopping
„Keine Macht den Flecken“: Siemens Waschmaschinen
ab 599,- € auf OTTO.de
Unsere Ratgeber-Themen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017