Sie sind hier: Home > Ratgeber > Finanzen > Geldanlage >

Erneuerbare Energien: Sind Investitionen lukrativ und sicher?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Geldanlage  

Erneuerbare Energien: Lukrativ und sicher

| sp (CF)

Erneuerbare Energien sind ein Thema, das in den kommenden Jahrzehnten unausweichlich Fahrt gewinnen wird. Die Geldanlage in Solar, Pellets und Co. verspricht dementsprechend sichere Renditen.

Atomausstieg beflügelt grüne Investments

Die Bundesrepublik Deutschland hat gerade erst den Atomausstieg beschlossen. Darüber hinaus bestehen bis zum Jahr 2050 hochgesteckte Energie- und Klimaziele, bei denen erneuerbare Energien eine Schlüsselrolle spielen. Findige Anleger können den Umweltschutz indirekt begünstigen und dabei durchaus ansehnliches Geld verdienen. Bereits vor der großen Energiewende in Deutschland waren Geldanlagen in Green-Tech und verwandte Themen verhältnismäßig renditestark. Da die Tage der Atomkraft gezählt sind, dürfte dieser Trend anhalten und in Zukunft deutlich zulegen.

Es gibt auch eine Kehrseite

Während das Wachstumspotenzial des Themas außer Frage steht, gibt es zwischen den damit verbundenen Geldanlagemodellen beträchtliche Unterschiede. Anleger können unter anderem in grüne Fonds, Unternehmensbeteiligungen (beispielsweise Windkraftanlagen) oder sogenannte Baumsparverträge investieren. Die Renditeerwartungen fallen unterschiedlich aus und sind im Einzelfall zu evaluieren.

Der sogenannte ÖkoDAX, der die wichtigsten Unternehmen aus dem Bereich erneuerbare Energien listet, konnte nach der Katastrophe von Fukushima um rund 25 Prozent zunehmen – Werte, die gerade bei den Kleinanlegern Begehrlichkeiten wecken.

Experten mahnen trotz aller Euphorie zu einem vorsichtigen Beobachten der weiteren Entwicklungen. Während erneuerbare Energien in Deutschland, Frankreich und anderen Industrienationen beträchtlich wachsen, sind sie in anderen Teilen der Welt längst noch kein großes Thema. Das Exportpotenzial der Unternehmen aus diesen Branchen lässt sich dementsprechend noch nicht abschätzen. Zudem sei angemerkt, dass die weitere Entwicklung der Branche sehr stark von politischen Entscheidungen abhängt – und die müssen nicht immer eine so positive Symbolkraft für die Märkte haben wie der besagte Atomausstieg.

Wer schon jetzt in erneuerbare Energien investieren möchte, setzt auf möglichst sichere Modelle wie Windparks. Da diese eine immer größere Rolle bei der Stromerzeugung spielen, sind Renditen zwischen sechs bis acht Prozent ohne allzu großes Risiko in Reichweite. 

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
UMFRAGE
Geldanlage, Kredite & Co.: Kennen Sie sich aus?

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de
Shopping
MADELEINE - jetzt die neue Kollektion entdecken!
bei MADELEINE.
Shopping
Für Kinder: sommerliche Looks mit Paradies-Flair
neu bei tchibo.de
Unsere Ratgeber-Themen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017